Auf der führenden europäischen IT-Veranstaltung positioniert sich das SaaS-Unternehmen zum Thema Microservices.

Bonn – Das Bonner Start-up LeanIX ist zum zweiten Mal Lead-Eventpartner auf der „Rethink! IT” in London und André Christ (35), Gründer und Co-CEO, wird erneut vor bis zu 200 IT-Entscheidern sich und sein Unternehmen präsentieren.

Erst zum zweiten Mal findet in London die „Rethink! IT” am 27. und 28. April statt. Doch bereits in der kurzen Zeit hat sich das Event unter CIOs und IT-Entscheidern einen Namen gemacht. Zum zweiten Mal in Folge wird LeanIX als Lead-Eventpartner inklusive Keynote, Workshop und eigenem Stand während der zweitägigen Veranstaltung vertreten sein. Unter dem Motto „Defining the future enterprise IT Stack” kommen im Hotel „Hilton London Canary Wharf” Vertreter hochrangiger Unternehmen zusammen.

Quelle: LeanIX

„Diese Entwicklung der „Rethink! IT” bestätigt nicht nur unser Engagement der ersten Stunde, sondern motiviert uns auch, gemeinsam mit den Organisatoren, diesen Weg weiterzugehen”, so André Christ. „Es ist eine rundum gelungene Veranstaltung, die zurecht immer mehr an Bedeutung gewinnt und wir freuen uns, auch dieses Jahr wieder als Lead-Eventpartner vertreten zu sein.”

„Um die führende IT-Veranstaltung für CIOs und Senior IT Directors in ganz Europa zu realisieren, benötigt man wichtige, entscheidende Partner. Umso mehr freuen wir uns, auch in diesem Jahr wieder LeanIX an unserer Seite zu wissen. Vor allem die Keynote, wie man seine IT-Architektur mittels Microservices neuerfinden kann, von André Christ wird eines der Highlights des Events sein”, so Taz Shariff, Chief Conector und Co-Founder UK von i.CONNECT 360 UK Ltd, den Organisatoren der Veranstaltung. „Im Laufe des Tages wird es dann sogar noch einen LeanIX-Workshop zu DevOps und Microservices geben, der die perfekte Ergänzung zur Keynote darstellt.”

Das Bonner Start-up bietet die führende Lösung für Enterprise Architecture Management (EAM) als Software-as-a-Service in der Public-Cloud oder im Rechenzentrum des Kunden. Dabei verbindet die Anwendung nahtlos die Elemente der Informationstechnologie mit den geschäftlichen Tätigkeiten und liefert Firmen einfach und schnell eine Bestandsaufnahme ihrer IT. „Wir liefern unseren Kunden eine Art Stadtplan ihrer Informationstechnik”, sagt Mitgründer André Christ.

LeanIX ermöglicht Unternehmen verschiedenster Größe nicht nur digitale Transformation „Made in Germany”, sondern verändert auch die Art und Weise, wie EAM genutzt wird. Kunden wie Adidas, Axel Springer, Beiersdorf, DHL und RWE vertrauen bereits LeanIX und den „TÜV”-zertifizierten Technologien. Auch auf dem US-Markt konnte das Start-up aus Bonn seine Kundenbasis erweitern und mit Haworth und der Flagstar Bank bereits namenhafte Kunden gewinnen.

Quelle: LeanIX

Veröffentlicht von:

Ann-Christin Haselbach

Ann-Christin Haselbach ist Kundenberaterin beim ARKM Online Verlag in Gummersbach. Sie unterstützt die Mittelstand Nachrichten und berät Neu- und Bestandskunden in allen Angelegenheiten.