Stuttgart/Berlin – Daimler Buses steigt als strategischer Investor beim Berliner Mobilitätsservice CleverShuttle ein. Im Rahmen einer Minderheitsbeteiligung planen die EvoBus GmbH und CleverShuttle eine strategische Kooperation für „On-Demand-Mobilität“, also für Mobilitätsangebote, die sich flexibel nach Kundennachfrage richten.

Über die Softwareplattform von CleverShuttle werden Verkehrsverbünden und –unternehmen innovative Lösungen angeboten, um ihr Mobilitätsangebot zu jeder Zeit optimal auf die Kundenbedarfe abstimmen zu können. Die neue On-Demand-Software baut auf der bereits praxiserprobten Technologie von CleverShuttle auf und kann in den bestehenden Linienverkehr integriert werden. Im Zusammenspiel werden die Verkehrsangebote damit bedarfsgerechter und gleichzeitig wirtschaftlicher.

Quelle: Daimler AG

CleverShuttle ist in Deutschland Pionier im Bereich der „On-Demand-Mobilität“: Das Unternehmen betreibt seit Anfang 2016 einen Fahrdienst mit Elektro-Pkw im RideSharing-Prinzip und konnte so bereits Erfahrungen mit effizientem Pooling und optimierter Routenführung sammeln.

Anspruch bei Daimler Buses ist es, nicht nur über neue Fahrzeuge sondern auch über neue Dienstleistungsangebote die Zukunft der Mobilität aktiv mitzugestalten. Dafür gibt es seit dem Jahr 2016 bei Daimler Buses den Bereich Mobility Solutions, ein „Think Tank“ für alle Zukunftsthemen. Die Weiterentwicklung bestehender Geschäftsmodelle gehört genauso dazu wie die Entwicklung völlig neuer Konzepte für das Busgeschäft. Entscheidend für den Erfolg von Mobility Solutions ist es, die Themen gemeinsam mit Partnern und Kunden zu erarbeiten, nur dann können passgenaue Lösungen mit maximalem Kundennutzen angeboten werden.

Heinz Friedrich, Head of Mobility Solutions Daimler Buses: „Bei der Entwicklung neuer Lösungen für die Mobilität der Zukunft arbeiten wir nicht nur mit unseren langjährigen Kunden aus dem öffentlichen Nahverkehr zusammen, sondern knüpfen auch neue Bande mit innovativen Technologieunternehmen aus der Start-Up-Szene. So können wir unseren Kunden schnell neue Angebote machen, um ihr Geschäft in Zukunft noch bedarfsorientierter zu gestalten. Unser Ziel ist, zusammen mit CleverShuttle das neue Angebot noch in diesem Jahr im Rahmen eines ersten Pilotprojekts in einer deutschen Stadt zu erproben.“

„Wir stecken voller Tatendrang, denn wir sehen gerade, wie gut unser RideSharing-Konzept in Berlin, Leipzig und München angenommen wird“, sagt Bruno Ginnuth, Mitgründer und Geschäftsführer von CleverShuttle. „Wir schließen damit die Lücke zwischen Bussen und Taxis. Beide haben ihre Daseinsberechtigung, doch dazwischen gab es in Deutschland lange nichts. Nun wollen wir unser Wissen als B2B-Lösung anbieten und haben dafür mit Daimler Busses den besten Partner gewonnen, den wir uns vorstellen können.“

Quelle: Daimler AG

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou

Despina Tagkalidou ist Auszubildende zur "Kauffrau für Marketingkommunikation" beim ARKM Online Verlag in Gummersbach. Neben ihren täglichen Aufgaben in den Bereichen Werbung, Public Relations, Messe und Design unterstützt sie die Mittelstand-Nachrichten in Form von aktuellen Meldungen.