Hannover. Zur Frühlingsinspektion des Pkw gehört die Kontrolle des Zahnriemens. «Die lange Standzeit während des Winters belastet das Material des Riemens genauso, als wenn Sie regelmäßig mit Ihrem Auto fahren», erläutert Helmut Engel vom Autozulieferer ContiTech in Hannover. Für den Riemenwechsel sei daher nicht allein der Kilometerstand ausschlaggebend, sondern ebenso das Alter. Dies gelte für alle Fahrzeuge, die wenig gefahren werden, beispielsweise Stadtautos oder Zweitwagen. Sie erreichen die vom Hersteller vorgegebenen Wechselintervalle oft auch nach vielen Jahren nicht.

Der Zahnriemen spielt die tragende Rolle für die Motorsteuerung. Reißt er, nimmt der Motor fast immer Schaden. Und weil bei der Reparatur oftmals der Zylinderkopf ausgetauscht werden muss, steigt die Werkstattrechnung rasch in den vierstelligen Euro-Bereich.

Für die Inspektion und den Riemenwechsel sollten Autofahrer eine Fachwerkstatt aufsuchen, denn bereits Montagefehler können zu einem Schaden führen. «Der Kfz-Profi hat das notwendige Spezialwerkzeug, erkennt mögliche Fehler im Motortrieb und kann die Gefahr eines Zahnriemenrisses minimieren», sagt Kai-Uwe Suppé, technischer Trainer bei ContiTech.

http://www.automobilratgeber.de

Veröffentlicht am: