Verschiedenes

Warum jedes Unternehmen eine gute Büroküche braucht

Die meiste Zeit verbringen Mitarbeiter in Großraumbüros sicherlich an ihrem Schreibtisch oder in Meetingräumen. Trotzdem gibt es gute Gründe dafür, auch in die Ausstattung der Büroküche Zeit und Geld zu investieren. Auf den ersten Blick mag es so aussehen, als würden die Kollegen hier nur kurz Kaffee holen oder sich das Essen für eine schnelle Mittagspause warm machen. Dabei kann eine gute Büroküche viel für den Teamspirit tun und sogar zur Entwicklung neuer Business-Ideen beitragen.

Die Ausstattung einer guten Büroküche

Die Küche in einem Betrieb wird von mehr Menschen benutzt als die Küche in einem Privathaushalt. Deshalb sollte sie aus langlebigen, pflegeleichten Materialen bestehen. Wird eine neue Büroküche geplant, sollte daher besonderes Augenmerk auf robusten Arbeitsflächen und hochwertigen Armaturen liegen. Letztere bezieht man am besten von einem Anbieter mit großer Auswahl, um sicherzugehen, exakt passende Armaturen für die Büroküche zu bekommen.

Bei den Elektrogeräten sind vor allem eine Kaffeemaschine und ein Geschirrspüler wichtig. Beide sollten leistungsstark sein, damit der Kaffee immer schnell gebrüht ist und die Tassen nach einem langen Arbeitstag und vielen Nachfüllungen auch wirklich sauber werden. Ein Wasserkocher für Tee, ein Herd oder eine Mikrowelle für die Zubereitung kleiner Speisen sowie verschließbare Mülltonen gehören ebenfalls in eine gut ausgestattete Büroküche. Außerdem natürlich ausreichend Tassen, Besteck, Teller und Gläser.

Warum eine gute Büroküche wichtig ist und was sie ausmacht

Im Idealfall ist eine Büroküche großzügig, hell und einladend gestaltet. Die Angestellten sollen sich hier wohlfühlen, denn bleiben sie einen Moment länger gemeinsam in der Küche, kommen sie leichter ins Gespräch. Das schafft eine persönliche Verbindung und stärkt das Teamgefühl. Große Tische und bequeme Stühle laden dazu ein, die Mittagspause in gemütlicher Runde zu verbringen – ein Angebot, das viele Mitarbeiter sicherlich gerne annehmen. Währenddessen unterhalten sich die Kollegen bestimmt auch über ihre Arbeit, denn sie ist das Thema, das alle verbindet. In einer ungezwungenen Pausensituation lässt sich durch Projekte und Deadlines erzeugter Stress abbauen. Sitzen die Kollegen gemeinsam beim Mittagessen und unterhalten sie sich dabei ohne Druck über anstehende Aufgaben und laufende Projekte, kommen sie vielleicht auf ganz neue Lösungswege oder Ideen.

Damit die dafür nötige Wohlfühlatmosphäre entsteht, sind gute Lampen mit warmem Licht, ein paar Pflanzen und eventuell ein paar hübsche Bilder an den Wänden empfehlenswert. Übertriebene Deko oder eine zu vollgestellte Küche können jedoch eher das Gegenteil bewirken und dazu führen, dass die Mitarbeiter die Küche schnellstmöglich wieder verlassen. Ebenfalls wenig geschätzt werden leere Kaffeetassen und benutztes Geschirr, das unachtsame Kollegen einfach stehen lassen. Deshalb ist es immer sinnvoll, ein paar Tipps für eine saubere Büroküche auszuhängen und die Kollegen bei Bedarf auch mal daran zu erinnern. So bleibt die Küche im Büro ein Ort der entspannten Begegnung zwischen Kollegen.

In eine gute Büroküche gehört auf jeden Fall eine Kaffeemaschine.Flickr A Watched Pot The Marmot CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"