Verschiedenes

Warum eine bequeme und haltbare Arbeitsbekleidung eine wichtige Investition in Ihr Unternehmen ist?

Ob bei der Post, auf der Baustelle, in Arztpraxen oder Supermärkten – in vielen Berufsbranchen findet sich Arbeitsbekleidung. Einige, wie etwa die meist rot-gelbe Schutzkleidung der Feuerwehr, wird Ihnen bei diesem Thema direkt in den Sinn kommen. Doch welche Absicht verfolgen Unternehmen mit Ihrer Arbeitsbekleidung?

Überlegen auch Sie, diese Investition in Ihrem Unternehmen vorzunehmen, haben jedoch noch Zweifel? In diesem Artikel erfahren Sie, warum die richtige Arbeitsbekleidung auch in Ihrem Unternehmen nicht fehlen darf.

Was steckt hinter der Idee der Arbeitsbekleidung?

Arbeitsbekleidung verfolgt viele verschiedene Ziele, die sich positiv auf die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen auswirken:

  1. Sie dient dem Schutz vor Verletzungen
  2. Sie ist in medizinischen Berufen unabdingbar für die Einhaltung notwendiger Hygienemaßnahmen
  3. Sie stärkt den Zusammenhalt im Team und trägt zur Corporate Identity bei

Ganz egal, ob weltweit bekannte Unternehmen oder kleine Familienbetriebe im Nachbardorf: der Trend zeigt, dass vermehrt Arbeitsbekleidung eingesetzt wird. Im folgenden Abschnitt werden wir Ihnen die oben genannten Zielegenauer erläutern.

Warum Arbeitsbekleidung unabdingbar für Ihr Unternehmen ist

Gründe für Arbeitsbekleidung

1. Arbeitsbekleidung dient dem Schutz vor Verletzungen

In Berufszweigen, in denen körperliche Betätigung oder die Bedienung schwerer Maschinen und Geräte zum Alltag gehören, kann es schnell zu Arbeitsunfällen kommen. Die Arbeit bei der Feuerwehr oder der Polizei baut zu einem großen Teil sogar auf Gefahrenbereitschaft auf, deshalb ist es wichtig, dass diese Berufsgruppen persönliche Schutzausrüstungen tragen.

Um Verletzungen, welche schwere Folgen mit sich ziehen können, weitestgehend zu vermeiden, gibt es entsprechende Arbeitsschutzkleidung. Von den Helmen der Bauarbeiter*innen bis zu den Schutzbrillen der Laborant*innen: Bequeme und hochwertigeArbeitskleidung ist unabdingbar, wo die Gefährdung am Arbeitsplatz hoch ist. Schließlich steigt die Aufmerksamkeit und Belastbarkeit, wenn man sich nicht um seine Kleidung und seine Sicherheit sorgen muss.

2. Arbeitsbekleidung für den Schutz der eigenen Gesundheit

Im Gesundheitswesen dient Arbeitsbekleidung in erster Linie der Einhaltung der hohen Anforderungen und der notwendigen Hygienemaßnahmen, die den Schutz vor Infektionen ermöglichen. Kittel, Handschuhe, Mundschutz und Hauben helfen, die Gesundheit der einzelnen Person zu wahren und die sichere Arbeit in diesem Berufszweig zu ermöglichen.

3. Arbeitsbekleidung trägt zur Corporate Identity und dem Zusammenhalt im Team bei

2022-09-27-Arbeitsbekleidung-1
Quelle: Antonio Janeski / unsplash.com
https://unsplash.com/photos/CHVTt0aGbx0

Ein schöner Nebeneffekt der Arbeitsbekleidung ist die Marken- und Identitätsbildung eines Unternehmens. Einheitliche Kleidung stärkt den Zusammenhalt im Team und sorgt für ein positives Zugehörigkeitsgefühl. Dieses wirkt sich flächendeckend auf sämtliche Branchen Ihres Unternehmens aus.

Bestimmte Farben, Firmenlogos und Schriftzüge verknüpfen die Arbeitsbekleidung unverwechselbar mit dem Unternehmen und sorgen für einen eindeutigen Wiedererkennungswert bei Außenstehenden.

Außerdem vermittelt gebündeltes und einheitlichen Auftreten Kompetenz und Professionalität. Außenstehende erhalten einen positiven Eindruck Ihres Unternehmens und sehen Sie als kompetent und versiert an.

Ein weiterer wichtiger Effekt, den Arbeitsbekleidung mit sich zieht, ist die Abschirmung von anderen Personengruppen. Dies ist vor allem bei Berufsgruppen mit hoher Authorität ausschlaggebend. Polizist*innen können sich beispielsweise durch ihre Arbeitsbekleidung von anderen Personen abgrenzen, eine gewisse Distanz schaffen und somit den nötigen Respekt ihres Gegenübers erzielen.

Doch auch gerade in verschiedenen Supermärkten erweist sich Arbeitsbekleidung als besonders effektiv: Kund*innen erkennen Mitarbeiter*innen des Discounters schnell und können sich bei Fragen gezielt an diese wenden.

Mit der Arbeitsbekleidung vertreten Mitarbeiter*innen Ihres Unternehmens die Unternehmensphilosophie und repräsentieren diese nach außen hin. Farben, Schnittmuster, Logos und Schriftzüge sollten also stets an diese angepasst sein.

Welche Vorteile bietet Arbeitsbekleidung…

… Ihrem Unternehmen?

Der größte Vorteil von Arbeitsbekleidung für Ihr Unternehmen ist die Repräsentation Ihres Images und Ihrer Unternehmensphilosophie nach außen. Mit der individuellen Gestaltung Ihrer Arbeitsbekleidung schaffen Sie ein Alleinstellungsmerkmal, welches Sie von anderen Unternehmen abhebt.

Um das richtige Image zu vermitteln, sollte Ihre Arbeitsbekleidung also so genau wie möglich auf Ihr Unternehmen, Ihre Branche und natürlich auch Ihre Zielgruppe angepasst sein. Begegnen Sie Ihrer Zielgruppe mit einem offenen und positiven Auftreten und überzeugen Sie sie allein schon durch Ihre Kleidung von sich.

… Ihren Mitarbeiter*innen?

Einheitliche Arbeitsbekleidung wirkt sich erheblich auf die Arbeitsatmosphäre und den Teamgeist aus. Mitarbeiter*innen identifizieren sich durch sie mehr mit dem Unternehmen und ihren Kolleg*innen. Dies hat einen positiven Effket auf das Arbeitsklima und die Motivation. Ihren Mitarbeiter*innen wird durch die Arbeitsbekleidung verdeutlicht, dass sie ein wichtiger Teil des Unternehmens sind, dessen Leistung konstruktiv zum Erfolg der Gemeinschaft beiträgt.

Außerdem trennt die Arbeitsbekleidung das Arbeits- und Privatleben deutlich voneinander. Das Mindset Ihrer Mitarbeiter*innen ist demnach ganz unterschiedlich eingestellt. Die Produktivität kann gesteigert werden, da sie gedanklich stärker auf die Arbeit konzentriert sind und sich bewusster mit ihren Tätigkeiten befassen.

Zudem ermöglicht Arbeitsbekleidung den Schutz privater Kleidung. In vielen Branchen kann es während der Arbeit zur Verschmutzung der Kleidung kommen, die sich in manchen Fällen nicht mehr beseitigen lässt. Arbeitsbekleidung tritt an dieser Stelle ein und verhindert dies.

Mit diesen Kosten sollten Sie rechnen

2022-09-27-Arbeitsbekleidung-2
Quelle: micheile dot com / unsplash.com
https://unsplash.com/photos/lZ_4nPFKcV8

In einigen Unternehmen erhalten Arbeitnehmer ihre Arbeitsbekleidung zum Eintritt in das Unternehmen vom Arbeitgeber. In diesem Fall gilt der Arbeitnehmer nach der Entgegennahme jedoch nicht als Besitzer der Arbeitsbekleidung und muss diese im Falle einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses wieder abgeben.

In manchen Regelungen kann es jedoch dazu kommen, dass der Arbeitnehmer sich die Arbeitsbekleidung im Vorfeld selbst beschaffen muss. Andersherum kann es auch sein, dass der Arbeitgeber diesen Punkt übernimmt und anschließend den entsprechenden Betrag mit der Entgeltzahlung verrechnet.

Je nach Unternehmen kann es aber auch sein, dass der Arbeitgeber die Arbeitsbekleidung kostenlos bereitstellt.

Fazit

Bequeme und haltbare Arbeitsbekleidung wirkt sich in sämtlichen Bereichen rund um Ihr Unternehmen positiv aus. Von dem Schutz vor Verletzungen bis zur Identitätsbildung – Arbeitsbekleidung ist eine Bereicherung für jedes Unternehmen.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"