PolitikVerschiedenes

Union will in jedem Fall an Biosprit E10 festhalten

Kritik an unzureichender Information durch Mineralölkonzerne

Osnabrück (dapd). Der neue Biosprit Super E10 entzweit die schwarz-gelbe Koalition. Die Union im Bundestag will anders als die FDP in jedem Fall an E10 festhalten. “Es gibt keinen vernünftigen Grund, die Einführung von E10 rückgängig zu machen. Die Bio-Kraftstoff-Strategie der Bundesregierung ist wohldurchdacht”, sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der Unions-Fraktion, Joachim Pfeiffer (CDU), der “Neuen Osnabrücker Zeitung”.

Es wäre fatal, “wegen Versäumnissen der Mineralöl- und Automobilkonzerne bei der Einführung von E10 jetzt einen politischen Rückzieher zu machen”. Die irrationalen Bedenken der Kunden gegen E10 seien das Ergebnis einer völlig unzureichenden Information durch die Branche, kritisierte Pfeiffer.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"