Gütersloh – Ulrich Koch scheidet nach 20-jähriger Tätigkeit planmäßig bei Bertelsmann aus

Thomas Götz (41), derzeit Co-Head Mergers & Acquisitions bei Bertelsmann, übernimmt zum Jahresbeginn 2014 die Aufgabe als Chefsyndikus und Leiter der Rechtsabteilung des internationalen Medienunternehmens. In dieser Funktion wird er an den Bertelsmann-Vorstandsvorsitzenden Thomas Rabe berichten. Götz folgt in seiner neuen Aufgabe auf Ulrich Koch, der nach 20-jähriger erfolgreicher Tätigkeit Ende 2013 planmäßig bei Bertelsmann ausscheidet.

Quellenangabe: "obs/Bertelsmann SE & Co. KGaA"

Quellenangabe: “obs/Bertelsmann SE & Co. KGaA”

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, erklärte: “Ulrich Koch hat als Chefsyndikus von Bertelsmann Außergewöhnliches für das Unternehmen geleistet. An der Spitze unserer Rechtsabteilung hat er die juristische Gestaltung aller Transaktionen, Strukturanpassungen sowie sonstiger Rechtsangelegenheiten des Konzerns verantwortet und dabei maßgeblich zu ihrem Erfolg beigetragen. Zu seinen größten Leistungen zählt dabei die für Bertelsmann eminent wichtige Beilegung des ‘Napster-Verfahrens’ in den USA, für die Ulrich Koch mit dem Bertelsmann-Unternehmerpreis ausgezeichnet wurde. Bertelsmann ist Ulrich Koch zu großem Dank verpflichtet. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit bis Jahresende, wünsche ihm für seine weiteren beruflichen Pläne im nächsten Jahr aber schon jetzt persönlich und im Namen des Vorstands alles Gute.”

Thomas Rabe weiter: “Mit Thomas Götz übernimmt ein erfahrener Jurist die Funktion als Chefsyndikus, der im Rahmen seiner bisherigen Tätigkeiten als Co-Head Mergers & Acquisitions eng eingebunden in die Entwicklung der Bertelsmann-Wachstumsstrategie war. Neben seiner immensen Expertise im M&A-Bereich wird Thomas Götz dieses profunde strategische Verständnis in seine neue Aufgabe als Leiter der Rechtsabteilung einbringen. Ich freue mich sehr, künftig noch enger mit ihm zusammenzuarbeiten.”

Thomas Götz schloss sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth 1999 mit der Promotion ab. Parallel stieg er bereits ein Jahr zuvor als Syndikusanwalt in der Konzernrechtsabteilung von Bertelsmann ein. Als Senior Vice President Mergers & Acquisitions kümmerte er sich ab 2007 primär um die Betreuung strategischer M&A-Projekte. Seit 2009 verantwortet Thomas Götz den M&A-Bereich gemeinsam mit Jörn Caumanns als Co-Head Mergers & Acquisitions, zuletzt war Götz operativ für die Komplettübernahme des Musikrechteunternehmens BMG Rights Management durch Bertelsmann verantwortlich.

Über Bertelsmann

Bertelsmann ist ein internationales Medienunternehmen, das mit den Kerngeschäften Fernsehen (RTL Group), Buch (Random House), Zeitschriften (Gruner + Jahr), Dienstleistungen (Arvato) und Druck (Be Printers) in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Mit mehr als 100.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 16,1 Mrd. Euro. Bertelsmann steht dabei für Kreativität und Unternehmergeist. Diese Kombination ermöglicht die Schaffung erstklassiger Medien- und Kommunikationsangebote, die Menschen auf der ganzen Welt begeistern und Kunden innovative Lösungen bieten.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: