Sylt.Die Nordseeinsel Sylt hat im vergangenen Jahr so viele Touristen angelockt wie nie zuvor. Insgesamt buchten Besucher auf der Insel mehr als 6,9 Millionen Übernachtungen, wie Sylt Marketing am Dienstag mitteilte. Das waren noch einmal 3,4 Prozent mehr als im bisherigen Rekordjahr 2008. Parallel dazu stieg die Gästezahl um 6,1 Prozent auf den neuen Rekordwert von knapp 868 000. Diese blieben im Schnitt allerdings etwas weniger lang auf der Insel. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer sank von 8,1 auf inselweit 8,0 Tage.

Die größten Zuwächse verbuchte der südlichste Inselort Hörnum. Dort stieg die Gästezahl um 26,7 Prozent und die Zahl der Übernachtungen um 30,6 Prozent. Nach Angaben der Marketing-Agentur ist dieser Anstieg vor allem auf zwei dort neu eröffnete Hotels zurückzuführen. Aber auch andere Orte der Nordseeinsel wie beispielsweise Kampen (plus 1,9 Prozent) und List (plus 0,4 Prozent) besuchten mehr Touristen. In Wenningstedt-Braderup stieg die Zahl der Urlauber um 6,1 Prozent auf 152 510. Mit 3,1 Millionen Übernachtungen ist Westerland nach wie vor die touristische Hochburg der Insel.

Für das laufende Jahr sind die Tourismusorganisationen der Insel vorsichtig optimistisch. «Wir hoffen natürlich auf eine ähnlich erfolgreiche Saison, sind aber realistisch genug, die allgemeine Wirtschaftslage und insbesondere die aktuellen Entwicklungen am touristischen Markt in unsere Prognose einfließen zu lassen», sagte Sylt-Marketing-Geschäftsführer Moritz Luft.

Veröffentlicht von: