Aktuelle MeldungenTechnologieTop-ThemaVerschiedenes

Start Up: TwickIt – Innovative Enzyklopädie á la Twitter

Siegen. Gute Ideen sind das A und O, wenn man bei der weltweiten Netzgemeinschaft ankommen will. Nach teilweise sinnfreiem „Twittern“ kommt nun ein Nachschlagewerk mit kurzen Erklärungen, über alles, was man Fragen kann. Wie bei Wikipedia kann jeder mitschreiben.

Markus Möller (31) und Sean A. Kollak (34) aus dem Siegerland, haben Mitte November eine ganz nützliche Idee ins Netz gestellt. Dinge des täglichen Lebens in 140 Zeichen beschreiben, ist im Kern die Beschreibung für ihren neuen Dienst „TwickIt“.

TwickIt-siegen
Foto (vlnr): Markus Möller und Sean A. Kollak

Die zwei Start-Up´s aus Siegen sind hauptberuflich Mitarbeiter in einer klassischen Werbeagentur – die in der Oberstadt der Siegerland Metropole ansässig ist. Das Projekt „TwickIt“ wurde in der Freizeit programmiert und konzeptioniert und wird auf mittelfristiger Sicht auch keinen Profit abwerfen. Die Vision, einmal mit dieser Geschäftsidee den Unterhalt bestreiten zu können haben die zwei Visionäre natürlich schon. Sie suchen derzeit nach Risikokapital, um den Dienst so gut wie irgendwie möglich aufbauen zu können.

Die Aufgaben beim „TwickIt“ Betreiberteam sind klar aufgeteilt. Markus Möller ist der Programmierer und Sean A. Kollak für Text und PR zuständig. Das „TwickIt“ System arbeitet weitgehend selbständig und die Benutzer administrieren alles selber. Die Rechnerkapazitäten sind im Augenblick der einzige Flaschenhals. Wenn ein Hype durch das weltweite Datennetz geht und irgendwo über „TwickIt“ berichtet wird, dann kann es schon mal zu Engpässen kommen. „Das ist aber eher ein Luxusproblem und wird sich mittelfristig auf einem normalen Maß einpendeln“, so Markus Möller von „TwickIt“ im Interview.

„TwickIt“ hat am heutigen Tage schon über 5500 Erklärungen (auch Twicks genannt), in der Datenbank. Selbst sogar der „Erklärbär“ hat sich angemeldet und nutzt nun das neuartige System.

Im Augenblick wünschen sich die Betreiber von „TwickIt“ jede Menge neue Benutzer. „Nur mit einem großen Benutzerpool werden die Twicks immer umfangreicher und nützlicher“, erklärte Sean A. Kollak in unserem Interview.

Das Motto in einem Satz: „Erklärungen für den Altag ohne viel Bla-Bla“.

Es bleibt auf jeden Fall sehr spannend, ob die beiden Siegerländer mit „TwickIt“ Erfolg haben werden. Die beste Unterstützung wäre also eine Anmeldung als Benutzer bei

www.twick.it

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"