Aktuelle MeldungenFinanzenTop-ThemaVerschiedenes

Sorge um Griechenland lässt Euro absacken

Der Euro ist wegen neuer Sorgen um eine bevorstehende Staatspleite Griechenlands zwischenzeitlich auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren gefallen. Die Gemeinschaftswährung sackte am Montagmorgen deutlich unter die Marke von 1,21 Dollar und wurde bei etwa 1,2090 Dollar gehandelt. Zuvor hatte es unter anderem Berichte gegeben, nach denen der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Hilfen für Griechenland einstellen will. Auch die weiter prekäre Finanzlage Spaniens belastete den Euro.

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"