Duisburg. Das Rabattniveau im deutschen Automarkt ist im Januar weiter gestiegen. Bei den offiziellen Angeboten der Autobauer beträgt mittlerweile der Spitzen-Nachlass über 40 Prozent, wie der Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen am Montag mitteilte.

Laut Dudenhöffer zeigen alle drei Komponenten, die das Rabattniveau prägen – offene Aktionen der Hersteller, Kurzzulassungen und die Preise der Internetvermittler – in Richtung höherer Nachlässe. Nach Einschätzung des Experten setzt sich dieser Trend in den nächsten Monaten fort. Dies sei ein deutliches Zeichen für die schlechte Verfassung des deutschen Automarkts, der von einer deutlichen Kaufzurückhaltung geprägt sei.

ddp.djn/mwo/pon

Veröffentlicht am: