Eine Webseite fürs eigene Unternehmen ist ein absolutes Muss. Ohne diese ist es in der heutigen Zeit kaum noch möglich, sich und sein Unternehmen repräsentativ dem Kunden vorzustellen. Viele Texte und Bilder sollten die Webseite füllen, um so viel Informationen wie möglich zu transportieren. Präsentationsvideos auf der eigenen Unternehmenshomepage liegen im Trend und geben der Webseite einen weiteren Pluspunkt. Kunden können anhand eines guten Videos sofort und unmittelbar etliches über das von ihnen erwählte Unternehmen erfahren. Wichtig beim Erstellen solcher Videos ist, dass man sich kurz hält, alles sagt und mit dem richtigen Schnitt jede Sequenz des Videos bestmöglich in Szene setzt.

Bilder und Filme sind Eyecatcher

Gute Fotos auf der Homepage zu präsentieren sind wichtig, denn nur mit Text allein kann man den User nicht von seinem Tun und seinem Unternehmen überzeugen. Präsentationsvideos, die gleich zu Beginn bildhaft und mit Ton unterlegt erklären, worum es auf dieser Seite geht und wer hinter diesem Unternehmen beispielsweise steht, helfen dem Kunden zur Orientierung und Erklärung und lassen jede Webseite lebendiger und echter wirken. Außerdem zeigen sie auch, dass man mit moderner Technik arbeitet und auf dem neuesten Stand ist, denn die Videos auf der Homepage können jederzeit erneuert oder durch weitere ersetzt werden.

Quelle: pixabay.com/Michal Jarmoluk

Quelle: pixabay.com/Michal Jarmoluk

Den richtigen Schnitt wählen

Ganz besonders wichtig ist beim Erstellen eines Präsentationsvideos, dass man den richtigen Schnitt wählt. Wenn das Video erstellt ist, kommt es nicht selten vor, dass man sobald man sich in Ruhe das Video angeschaut hat, feststellt, dass etliche Punkte, Phrasen und Ausschnitte eigentlich nicht nötig sind und das Video zudem auch künstlich in die Länge zieht. Dann ist es grundsätzlich besser, mit dem richtigen Know-how einen guten Videoschnitt vorzunehmen. Denn bekanntlich liegt auch in der Kürze die Brisanz und wer viel zu erzählen hat, sollte sich trotzdem kurzfassen, um das Interesse des Zuschauers nicht zu sehr zu strapazieren. Ist das Video zu lang, wird zu viel erzählt, kommt man nicht in der Kürze auf den Punkt, springt der User sehr schnell ab und orientiert sich anderweitig.

Blickwinkel und Licht müssen stimmen

Bevor man sich aufmacht ein Präsentationsvideo zu erstellen, muss man sich im Vorfeld genau überlegen, aus welchem Blickwinkel gefilmt werden sollte. Am besten sich in die Lage des Zuschauers versetzen, was genau will er wissen, welche Hangriffe, Techniken will er in diesem Video sehen? Oder sollte es schlicht eine Präsentation der Firma und der Mitarbeiter sein? Auch hier ist der Blickwinkel entscheidend für ein gutes Bild. Licht spielt wie bei allen Filmen, Videos und Fotos eine ganz entscheidende Rolle. Ist das Tageslicht zu schwach, muss eine gute Beleuchtung her. Schatten, die sich während der gesamten Aufnahmen wie ein Schleier übers Bild ziehen, sind ebenfalls tödlich für ein gutes Video. Aber auch zu starkes Sonnenlicht lässt ein Video leider nicht im guten licht stehen. Denn wer beispielsweise gegen das Sonnenlicht filmt, hat am Ende mehr Schatten und verdunkelte Gesichter im Porträt, als ihm lieb ist. Auch hier gilt die Regel: Immer mit dem Licht und nicht dagegen filmen.

Die Personen im Video sollten gut auf das Filmen vorbereitet sein

Bevor man sich mit der Kamera aufs und ins Firmengelände begibt, müssen alle Mitarbeiter so früh wie möglich davon in Kenntnis gesetzt werden. Das dient nicht nur dem Informationsrecht des Mitarbeiters, sondern erzeugt auch eindeutig bessere Aufnahmen. Jede Sequenz, jede Situation und Momentaufnahme sollte im Vorfeld geprobt und durchgespielt werden, damit das Video später auch tatsächlich repräsentativ ist und von guter Qualität zeugt. Nichts ist schlimmer, als ein laienhaftes Video auf der eigenen Homepage.

Alternative Erklärvideo

Neben Filmaufnahmen vom eigenen Unternehmen ist natürlich auch das heute immer populärer gewordenen Erklärvideo eine Option die man durchaus wählen kann. Dieses sind häufig im Comic-Format und stark simplifiziert. Meist werden diese Videos weniger dazu genutzt, ein Unternehmen zu zeigen, sondern sind eher daraufhin ausgerichtet, Sachverhalte schnell und einfach verständlich zu verdeutlichen und zu erklären.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: