Verschiedenes

Platzsparend und modern – Esstische dürfen auch rund sein

2021-11-25-Esstisch
Bildquelle: pixabay.com Nutzer: mielcar

Wie heißt es immer so schön, Platz ist in der kleinsten Hütte! Schwierig wird es hier jedoch bei der Einrichtung. Kleine Räume bieten nicht sonderlich viel Stellmöglichkeiten. Ein wenig Kreativität ist gefragt und ein glückliches Händchen bei der Wahl der entsprechenden Möbelstücke. Glücklicherweise bieten viele Hersteller tolle Lösungen für Einrichtungen in kleinen Räumen. Hier lautet das Motto gern klein aber fein. Zudem sind einige Möbel so konzipiert, dass sie gleich mehrere Funktionen erfüllen. Klappbar, neigbar und kippbar lauten die Zauberworte, um das Maximale aus kleinen Räumen herauszuholen.

Wie an Arthurs Tafelrunde

Im Hinblick auf einen schicken Esstisch sind runde Modelle genau das Richtige. Es muss nicht immer eine mächtige, lange Tafel sein. Eckige Tische nehmen oftmals viel Platz in Anspruch. Sie könnten alternativ direkt an die Wand gestellt werden. Doch wer möchte beim Essen auf eine Wand starren? Darum ist ein Esstisch rund die deutlich bessere Wahl. Es hat einen gewissen Charme, da man sich gegenübersitzt und nicht so distanziert, wie an einer langen Tafel. Zudem gibt es keine Rangordnung. Hier ist jeder Gast Herr des Hauses. Dieselben Gedanken hegte übrigens die Legende von Arthur. Er bestand ebenfalls auf einen runden Tisch, damit alle Ritter gleichwertig zusammen sein konnten.

Nicht nur rein zum Essen sind runde Tische eine kleine Attraktion. Ein geselliger Abend lässt sich daran ebenfalls wunderbar umsetzen. Ob beim Kartenspielen, hitzigen Diskussionen oder entspanntes Reden. In einer solchen Runde bekommt es eine viel persönlichere Note.

Platzwunder runder Esstisch

Die runden Esstische sind sehr platzsparend. Es gibt sie zudem in unterschiedlichen Größen, sodass es sowohl für einen Single Haushalt passende Modelle gibt, als auch für eine größere Familie. Wer nur gelegentlich ein paar Gäste mehr am Tisch zu sitzen hat, kann auf ausziehbare Esstische in runder Form zurückgreifen. Sie nehmen nicht mehr Platz weg, als der normale Tisch. Allerdings können sie in wenigen Sekunden zu einem größeren Tisch erweitert werden. Wer sich nicht sicher ist, welche Größe ideal für die persönlichen Ansprüche ist, sollte zwei wesentliche Punkte bedenken. Zum einen natürlich den reinen Platz, der zur Verfügung steht und zum anderen wie viele Personen regelmäßig daran Platz nehmen werden. Als Faustregel gilt: pro Gedeck mindestens 60 cm Breite einrechnen. Das ist ausreichend Freiraum, um ungestört das Dinner zu genießen.

Einen weiteren Vorteil bietet ein runder Esstisch, der nur über einen Fuß verfügt. Die sogenannte Mittelsäule erlaubt es, dass der Tisch einen sehr stabilen Stand hat, die Gäste außerdem noch unglaublich viel Beinfreiheit haben. Da sitzt man gern auch etwas länger mit am Tisch. Die störenden Tischbeine fehlen schließlich.

Es gibt natürlich auch runde Esstische, die mit drei oder vier Tischbeinen. Einigen gefällt es optisch, wenn die Tischbeine vorhanden sind. Sie suggerieren mehr Standfestigkeit und Stabilität.

Coole Designs – von antik bis modern

Esstische gibt es in ganz unterschiedlichen Designen und aus verschiedenen Materialien. Sie lassen sich somit perfekt an die Wohnumgebung anpassen. Wer einen rustikalen Wohnstil hegt, bevorzugt massive Holztische. Nussholz ist dunkel und sieht hochwertig aus. Doch nicht jeder bevorzugten Holztische. Einige setzen auf Metallgestelle. Vor allem dann, wenn der Wohnstil in die Richtung Industrial geht oder es generell eher einen kühleren Einrichtungsstil gibt.

Edel und ansprechend sind Tische mit einer Glasplatte. Sie wirken aufgrund der Durchlässigkeit von Licht, als ein besonderer Blickfang. Allerdings sind diese Modelle nicht unbedingt für Familien mit kleinen Kindern geeignet.

Egal, welcher Wohnstil vorherrscht, es ist heute möglich immer einen hochwertigen und optisch ansprechenden Esstisch zu bekommen.

Deko auf dem Tisch

Ein Tisch wirkt meist etwas nackt, wenn so gar nichts darauf zu sehen ist. Der Klassiker ist natürlich eine Blumenvase, die regelmäßig mit frischen Blumensträußen bestückt wird. Es geht natürlich auch anders. Kleine Deckchen, Läufer oder Tücher zieren mitunter ebenfalls die Tischplatten in den Esszimmern. Dekorationselemente, welche sich dem Einrichtungsstil entsprechend anpassen, wirken sehr authentisch. Ist das Zimmer in einem maritimen Look gehalten, sieht ein kleiner Leuchtturm ansprechend aus. Ist es eher romantisch und verspielt, ist eine Amphore eine Überlegung wert. Selbst eine kleine Grünpflanze eignet sich, um dem Tisch etwas mehr Lebendigkeit einzuhauchen.

Letztendlich liegt es im Auge des Betrachters, was den Tisch am besten ziert und was nicht. Fakt ist, dass ein Esstisch eine sehr zentrale Rolle in der Einrichtung einnimmt. Immerhin findet sich hier die Familie wenigstens einmal am Tag ein, um gemeinsam zu essen und über den Tag zu sprechen. Es gibt also ausreichend Gründe, sich gut zu überlegen, welche Art von Esstisch am besten zu einem passt.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"