Aktuelle MeldungenVerschiedenes

Perfekte Verbindung von Wein und Kunst

Essen – Mit einer neuen Ausstattung überrascht der neue Jahrgang der Edition Fritz Keller, die exklusiv bei Aldi angeboten wird.

Quellenangabe: "obs/VITIS Projekt GmbH"
Quellenangabe: “obs/VITIS Projekt GmbH”

Seit dem Start des Projektes vor fast sechs Jahren steht die Edition Fritz Keller nicht nur für hohe Weinqualität, sondern auch für die enge Verbindung von Wein und Kunst. Die Etiketten u.a. von Weiß-, Spätburgunder und Rosé wurden bereits in den vergangenen Jahren mit Motiven bekannter Künstler des Bauhauses, der bedeutendsten Schule für Architektur, Design und Kunst des 20. Jahrhunderts, wie zum Beispiel Paul Klee, gestaltet. Für den neuen Jahrgang der Edition Fritz Keller stellte das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin, eine Zeichnung des weltberühmten Gemäldes der Bauhaustreppe von Oskar Schlemmer aus seinem Sammlungsbestand zur Verfügung.

Dies kommt schon fast einer kleinen Sensation gleich, sind doch die Urheberrechte am Werk von Oskar Schlemmer erst zu Beginn dieses Jahres frei geworden. Schlemmer (1888-1943), der selbst als Lehrer am Bauhaus und Leiter der Bauhausbühne tätig war, gilt als einer der bedeutendsten deutschen Künstler der klassischen Moderne. Von Beginn an hat das Bauhaus-Archiv die Edition Fritz Keller begleitet. Denn mit der Idee, einen hochwertigen und handwerklich gemachten Wein für möglichst viele Menschen zu erzeugen, sei auch ein Gründungsgedanke des Bauhauses aufgegriffen und realisiert worden.”Ich bin sehr glücklich, dass uns dies gelungen ist”, so Fritz Keller aus Oberbergen im Kaiserstuhl. Er gilt als einer der bekanntesten und innovativsten deutschen Winzer und Gastronomen und wollte darüber hinaus mit dieser Edition einen positiven Beitrag zum Landschaftsschutz und zur traditionellen Kulturlandschaft leisten. Mit diesem Projekt sei es möglich geworden, alte und große Weinberge, die einen höheren Aufwand erfordern, zu erhalten.

Für ihn ist die Zusammenarbeit mit dem Bauhaus-Archiv “eine wunderbare Gelegenheit zu beweisen, wie sich prägende Ideen auch Jahrzehnte später umsetzen lassen.”

Die Edition Fritz Keller

Für die Erzeugung der Weine formulierte Fritz Keller hohe Qualitätsvorgaben: Privilegiertes Pflanzmaterial, Ertragsreduzierung durch Traubenteilung, Grünlese und Handlese sind dabei nur einige der Kriterien, die es zu erfüllen galt. Winzer aus ganz Baden haben diese in einem bislang einmaligen Solidaritätsprojekt im Weinberg und im Keller umgesetzt, die Einhaltung wird von geschulten und fachkundigen Kontrolleuren regelmäßig überprüft.

Oskar Schlemmer

(geb. 4. September 1888 in Stuttgart, gest. 13. April 1943 in Baden-Baden)

Er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts und Vertreter der klassischen Moderne. Als Maler, Bildhauer und Bühnenbildner beschäftigte er sich mit dem Menschen als Motiv, mit dem Menschen im Raum, mit dem Menschen als zeitlose Ikone. In seiner Hauptschaffensperiode (1920-1932) entstanden zahlreiche Gemälde stereometrischer Figuren sowie ineinander greifender Figurengruppen.

1920 berief Walter Gropius Schlemmer an das Bauhaus in Weimar. Dort übernahm er die Leitung der Werkstatt für Wandbildmalerei, später die für Holz- und Steinbildhauerei und ab April 1928 umfangreiche Lehrverpflichtungen. Nach seiner Zeit am Bauhaus, nach zahlreichen internationalen Ausstellungsbeteiligungen und vielen Aufträgen für Bühnengestaltung starb er nach einer Erkrankung 1943, noch keine 55 Jahre alt.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"