Aktuelle MeldungenTechnologieVerschiedenes

Immer mehr Kunden erledigen Bankgeschäfte online

Berlin. Immer mehr Bundesbürger erledigen ihre Bankgeschäfte online. Wie der Branchenverband Bitkom am Sonntag unter Berufung auf die europäische Statistikbehörde mitteilte, stieg die Zahl der Nutzer binnen Jahresfrist um zwei Millionen auf aktuell 26 Millionen. Damit nutzen 41 Prozent der zwischen 16- und 74-Jährigen das Online-Banking – rund doppelt so viele wie noch 2003.

Insgesamt liegt Deutschland damit im europäischen Vergleich im Mittelfeld. Spitzenreiter sind den Angaben zufolge Norwegen und die Niederlande, wo 77 und 73 Prozent der Einwohner ihre Bankgeschäfte am Computer erledigen. In Finnland, Island und Schweden sind es jeweils mehr als zwei Drittel. Im EU-Schnitt nutzt jeder Dritte Online-Banking.

Laut einer Bitkom-Erhebung verzichten 28 Prozent der Internet-Nutzer wegen Sicherheitsbedenken auf Online-Banking. Zwei Prozent gaben an, bereits einmal Opfer eines Betrugs beim Online-Banking geworden zu sein.

Der Verband rechnet damit, dass mit der Einführung des elektronischen Personalausweises das Online-Banking vor allem unter Sicherheitsaspekten Auftrieb erhalten könnte. Durch den in dem Dokument enthaltenen Chip mit elektronischem Identitätsnachweis können sich Nutzer und Anbieter von Online-Services freiwillig im Netz ausweisen. Dazu muss der Bankkunde seinen Ausweis auf ein Lesegerät legen und eine Persönliche Identifikationsnummer (PIN) eingeben. Lediglich die von einer staatlichen Stelle zertifizierten Unternehmen und Organisationen können die elektronischen Daten auslesen.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"