Nordzucker will konzernweit rund 300 Stellen streichen
Aktuelle MeldungenKarriereUnternehmenVerschiedenes

Nordzucker will konzernweit rund 300 Stellen streichen

Braunschweig. Der in Braunschweig ansässige Nordzucker-Konzern will bis 2014/15 konzernweit rund 300 Stellen streichen. Der Schritt ist Teil eines Sparpakets «zur Profitabilitäts- und Zukunftssicherung», mit dem die Kosten bei Europas zweitgrößtem Zuckerhersteller in den nächsten Jahren um rund 67 Millionen Euro gesenkt werden sollen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Nordzucker will zudem alle Beteiligungen darauf hin prüfen, ob sie die Erwartungen erfüllen. Details zum Stellenabbau will das Unternehmen mit den regionalen Arbeitnehmervertretungen klären.

Der Nordzucker-Konzern ist nach eigenen Angaben mit einem Marktanteil von 15,4 Prozent Europas zweitgrößter Zuckerhersteller und produziert darüber hinaus insbesondere Bioethanol sowie Futtermittel aus Zuckerrüben. Zum Konzern gehören europaweit 17 Zuckerfabriken in acht Ländern sowie zwei Raffinationsanlagen für Rohrrohzucker. Auf der Grundlage einer Zuckererzeugung von rund 1,7 Millionen Tonnen erzielte Nordzucker im Geschäftsjahr 2008/09 einen Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro. Konzernweit sind knapp 5000 Mitarbeiter tätig.

ddp/bei/mbr

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"