Aktuelle MeldungenVerschiedenes

Nie mehr dem Paket hinterherlaufen

Der Online-Handel boomt. Doch das bequeme Bestellen hat auch seine Tücken – wenn man bei der Zustellung der Ware nicht zuhause ist. Dann heißt es oftmals, dem Paket hinterherzulaufen, und das kann gelegentlich sehr mühsam sein. Wer eine Benachrichtigung über einen vergeblichen Zustellversuch im Briefkasten findet, kann sich am nächsten Werktag auf den Weg zur Sammelstation oder zum Depot des Paketdienstleisters machen.

Wird die Ware beim Nachbarn abgegeben, ist auch dies nicht immer angenehm. Schließlich möchte man nicht unbedingt, dass der Nachbar weiß, was man so im Internet bestellt. Ganz unabhängig davon kann es auch dauern, bis man den Nachbarn endlich zu Hause antrifft. Zeit und Mühen, die man sich eigentlich mit der Onlinebestellung ersparen wollte. Für Abhilfe sorgen jetzt private Paketempfangsboxen, in denen die Kuriere die bestellte Ware sicher ablegen können.

 Diebstahlsicher und praktisch: Nur der Eigentümer kann die Box wieder öffnen, nachdem eine Sendung abgelegt worden ist. Foto: djd/Burg-Wächter
Diebstahlsicher und praktisch: Nur der Eigentümer kann die Box wieder öffnen, nachdem eine Sendung abgelegt worden ist. Foto: djd/Burg-Wächter

Sicher verschlossen

Praktisch sind dabei vor allem Lösungen, die nicht nur einem einzigen Paketdienst offenstehen, sondern von allen Logistikunternehmen genutzt werden können: In die “eBoxx” von Burg-Wächter etwa können alle Kuriere Pakete einlegen und sie danach diebstahlsicher verschließen. Ein Aufkleber auf der Box erklärt jedem Kurier die Handhabung. Der Zusteller legt das Paket ab und löst danach einen Sicherheitsverschluss aus. Dieser Mechanismus rastet ein und verhindert zuverlässig jeden weiteren Zugriff – nur der Eigentümer kann die Box anschließend wieder öffnen. Unter www.burg-wächter.com gibt es mehr Informationen dazu und Adressen von Fachhändlern vor Ort, wo die Paketempfangsbox erhältlich ist.

Passend für gängige Paketgrößen

Die Montage können Hausbesitzer mit wenigen Handgriffen selbst erledigen oder diese Aufgabe dem Fachbetrieb überlassen. Die Box in neutralem Weiß wird einfach am Haus befestigt oder auf einem Fuß an der Einfahrt aufgestellt. Den stabilen Behälter gibt es in sechs Größen, abgestimmt auf die gängigen Paketgrößen, wahlweise mit oder ohne separates Brieffach. Wer möchte, kann sich eine Box auch mit mehreren Bekannten in der Nachbarschaft teilen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"