Aktuelle MeldungenUnternehmenVerschiedenes

Neuer Marktführer durch M&A-Deal der axanta AG

Oldenburg (ots) – Mit Unterstützung der axanta AG wurde die Unternehmensnachfolge für den international tätigen Bodenbelagsspezialisten ACSS Vibrotec durch den Verkauf an die ebenfalls auf Industrieböden spezialisierte Unternehmensgruppe Körkemeyer aus Ahaus realisiert. Nach dem Zusammenschluß der beiden Unternehmen wird ein neuer deutscher Marktführer für industrielle Bodenbeläge entstehen.

ACSS Vibrotec ist ein Unternehmen mit internationalen Kunden und eigenen Niederlassungen in Großbritannien und den USA. Das Unternehmen befasst sich mit der Herstellung, dem Vertrieb und vor allem der Verlegung von hochwertigen keramischen Industrieböden. Das in Bad Essen im Osnabrücker Land gelegene Unternehmen wurde im Jahr 1994 gegründet. ACSS Vibrotec gehörte in Deutschland bereits zu den größten Unternehmen in der Branche.

Quellenangabe: "obs/axanta AG"
Quellenangabe: “obs/axanta AG”

Die keramischen, säurebeständigen Bodenbeläge werden mit einem eigens entwickelten Verfahren bei einer breiten Kundenzielgruppe von der Automobilbranche über den Lebensmitteleinzelhandel bis hin zur Getränkeindustrie verlegt. Mit rund 45 Mitarbeitern werden Umsätze im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erzielt.

Die Unternehmensgruppe ACSS Vibrotec stand aus Altersgründen zum Verkauf. Der bisherige Inhaber Horst Siebe beauftragte die axanta AG mit der Vermittlung. Eine Herausforderung war das Firmenkonstrukt aus 6 Gesellschaften, darunter Unternehmen in den USA, Großbritannien sowie einer strategischen Allianz in Saudi Arabien.

“Eine Unternehmensvermittlung mit internationaler Komponente ist stets eine Herausforderung. Besonders freut uns, dass wir nicht nur ein Unternehmen erfolgreich vermittelt, sondern einem Unternehmer über eine qualifizierte Unternehmensnachfolge den Weg in den verdienten Ruhestand ermöglicht haben”, so Udo Goetz, Vorstand der axanta AG.

Hintergrundinformationen zur axanta AG

Die im Jahr 2006 gegründete axanta AG ist in Deutschland einer der Marktführer unter den Beratungsgesellschaften für den Kauf und Verkauf von Unternehmen (www.axanta-unternehmensvermittlung.de) sowie für Nachfolgeregelungen (www.axanta-unternehmensnachfolge.de) und Unternehmensbeteiligungen. Auch die Fördermittelberatung zählt zu den Leistungen des Unternehmens. Dabei konzentriert sich die Gesellschaft auf kleine und mittelständische Unternehmen. Auf dem Feld der Unternehmensbeteiligungen vermittelt die axanta AG sowohl stille als auch aktive Beteiligungen. Sie ist mit 5 Niederlassungen (Oldenburg, Berlin, München, Düsseldorf, Frankfurt a.M.) bundesweit aktiv und betreut mit regionalen Marktkenntnissen alle wichtigen Branchen der Wirtschaft.

Mehr Informationen erhalten Sie auch unter: www.axanta-ag.de

Zur Unternehmensphilosophie gehören ein Höchstmaß an Diskretion, fundierte unabhängige Unternehmensbewertungen und insbesondere eine hohe fachliche sowie soziale Qualifikation der Mitarbeiter. Umfangreiche Dokumentationen und eine persönliche Betreuung sind ebenfalls wichtige Elemente im ganzheitlichen Leistungspaket. Die Beratung und Unterstützung der Mandanten erstreckt sich über alle Phasen bis zum Verkaufs- bzw. Kaufabschluss und darüber hinaus. Neu ist für Existenzgründer eine umfangreiche Fördermittelberatung. Die axanta AG wurde als eines der ersten Unternehmen der M&A-Branche für ihre strukturierten Prozesse vom TÜV Nord nach ISO 9001 zertifiziert

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"