Berlin (ots) – Unter dem Motto “Neues kommt! – Bewährtes bleibt!” hat das Team um Werner Mocke, Direktor der Messe Berlin und Projektleiter der Stage|Set|Scenery heute im Rahmen des Firmensymposiums der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG) das neue Konzept der Stage|Set|Scenery vorgestellt. An dieser Veranstaltung im “Palais am Funkturm” auf dem Berliner Messegelände (ExpoCenter City) nahmen rund 100 DTHG-Mitglieder und geladene Gäste teil. Die internationale Fachmesse “Stage|Set|Scenery – World of Entertainment Technology” wird erstmals vom 9. bis 11. Juni 2015 in den Hallen 1 bis 4 stattfinden.

Das neue Konzept der alle zwei Jahre stattfindenden Messe umfasst die Erschließung neuer Märkte und Zielgruppen, die Internationalisierung der Messe und den Ausbau des Kongresses. Neben einem überarbeiteten Hallenkonzept bietet die Stage|Set|Scenery außerdem neue Services für Aussteller und Besucher.

Erschließung neuer Märkte und Zielgruppen

Die Fachmesse für Theaterfachplanung, Film-, Bühnen-, Licht-, Ton-, Video- und Medientechnik, Maske, Kostümdesign sowie Dekorationsbau wird um die Bereiche Architektur, Akustik, Studio-, Ausstellungs- und Museumstechnik erweitert. Diese inhaltliche Ergänzung eröffnet der Stage|Set|Scenery die Chance, neue Fachbesuchersegmente für die Veranstaltung zu gewinnen.

Internationalisierung

Um die Stage|Set|Scenery weiter zu internationalisieren, sollen die internationalen Beteiligungen ausgebaut und die Zahl internationaler Fachbesucher gesteigert werden. Dazu greift die Stage|Set|Scenery auf das weltweite Netzwerk der Messe Berlin mit 85 Auslandsvertretungen in 150 Ländern zurück und wird mit dem Team an internationalen Branchenveranstaltungen teilnehmen. Zur weiteren Internationalisierung trägt auch die Einbindung der Partnerverbände der DTHG bei. Partnerverbände sind der Internationale Verband der Architekten, Szenografen und Theatertechniker (OISTAT) und nationale Verbände aus den USA (USITT), den Niederlanden (VPT), Belgien (STEPP), Österreich (MEET OETHG) und der Schweiz (SVBT-ASTT).

Ausbau des Kongresses

Integrativer Bestandteil der Stage|Set|Scenery wird die von der DTHG veranstaltete “International Stage Technology Conference” sein, die ebenfalls weiter ausgebaut werden soll. Dazu Dr. Gabriele Högg, Mitglied des Vorstandes der DTHG: “Mit der Stage|Set|Scenery bekommt die DTHG die Chance, ihren Fachkongress auf dem internationalen Markt zu etablieren und die Zusammenarbeit mit den internationalen Fachverbänden zu intensivieren. Die zukünftig enge Kooperation mit dem neuen Partner, der Messe Berlin, ermöglicht die Umsetzung von Verbandsinteressen im Namen unserer Mitglieder. Ich freue mich auf diese richtungsweisende Herausforderung für die DTHG, die Raum für alte und neue Ideen schafft.”

Veröffentlicht am: