Gehen Sie mit offenen Augen durch den betrieblichen Alltag und schon werden Sie sehen: Viele Abläufe werden erst durch den Einsatz des Stempels wirklich effektiv und für den Außenstehenden auch auf den ersten Blick sichtbar. In anderen Fällen verleiht der Stempel Authentizität und zeigt die Echtheit einer Anfrage oder Bestellung. Erfahren Sie nachfolgend, in wie vielen Bereichen Stempel täglich zum Einsatz kommen und warum.

Status- oder Organisationsstempel für betriebliche Abläufe: Signalisieren Sie den Bearbeitungsstand

Foto: Fotolia.com – © denisismagilov

Nähern Sie sich dem Thema Stempel am Besten bei der Betrachtung des häufigsten Einsatzgebietes beispielsweise im Einzelhandel oder auch in Warenlagern. Hier wird eine überschaubare, aber doch effektive Anzahl an Stempeln eingesetzt. Die einzelnen Varianten finden Sie im Online-Angebot von Spezialisten wie beispielsweise www.stempelservice.de. Im Lager gibt es keine schnellere und effizientere Markierung bereits abgearbeiteter Lieferscheine oder auch bezahlter Rechnungen als durch das Anbringen eines deutlichen Stempels. Denken Sie an den Bearbeitungsstand “bezahlt” oder “abgeholt”. Durch diese Markierung wird auch im hektischen Getümmel der Spitzenzeit vermieden, dass Fehler bei der Warenauslieferung passieren. Neben diesen “Standardbotschaften” lassen sich auch kompliziertere Stempel in den betrieblichen Ablauf integrieren, die individuell angefertigt werden. Dies könnte beispielsweise ein feststehender Ablauf beim Rechnungseingang sein, bei dem die einzelnen Mitarbeiter den tatsächlichen Wareneingang, die Übereinstimmung der genannten Preise mit dem Rahmenvertrag und das Valuta-/Bezahldatum eintragen. Der für das Unternehmen individuell bestellte Stempel gibt dann die einzelnen Spalten und Zeilen vor. Durch dieses feste Schema wird kein Schritt vergessen und der Ablauf wird auf sehr intuitive, aber kommunikationsstarke Weise strukturiert. Auch diejenigen – noch nicht mit dem Ablauf vertraute Mitarbeiter – sehen auf den ersten Blick, wenn einzelne Arbeitsschritte fehlen. Damit ist der Stempel auch eine einmalige, aber andauernd wirkende Investition in die Verbesserung der Arbeitsabläufe.

Firmenstempel für Authentizität und Wiedererkennung

Eine weitere Funktion der Firmenstempel richtet sich an das eigene Unternehmen und seine Mitarbeiter, sondern an die Unternehmensumwelt. Kunden oder Lieferanten bekommen dank des Firmenstempels den richtigen “Draht” zum Unternehmen. Die Einsatzgebiete, bei denen Informationen wie Telefonnummer, Hausanschrift oder auch die Online-Erreichbarkeit kommuniziert werden sind vielfältig:

  • Der Stempel auf der Rückseite von Katalogen oder Informationsmaterial führt zu einem besseren Wiedererkennen, beim Durchblättern am Wochenende erinnert sich der Privatkunde daran, wo er die Informationen bekommen hat.

 

  • Auf Rechnungen oder Bestellungen wirkt das Anbringen eines Stempels als zusätzliches Merkmal der Professionalität. Er zeigt: Hier hat jemand noch einmal persönlich drüber gesehen und die Angaben geprüft. Mit einer ungewöhnlichen Farbe markiert dient er der zusätzlichen Unterscheidung von Original und Kopien.

 

  • Im Rahmen von Qualitätsprüfungen und Checks kann ein zusätzlich angebrachter Stempel die Qualitätsanmutung verbessern. Dem Kunden wird das Gefühl vermittelt, dass nach dem “normalen” Produktionsablauf noch mal jemand nachgesehen hat, ob alle Qualitätskriterien auch wirklich eingehalten worden sind.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: