Quelle: MMK Markt- & Medien-Kommunikation GmbH

Quelle: MMK Markt- & Medien-Kommunikation GmbH

Hamburg – Gutscheine liegen in der Gunst von Mitarbeitern ganz oben, wenn es um Sachgeschenke geht, die Unternehmen ihren Mitarbeitern zu Nikolaus oder Weihnachten machen. Das hat eine aktuelle repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts IPSOS ergeben, die im Auftrag des Hamburger Incentivespezialisten cadooz durchgeführt wurde.

An erster Stelle stehen Universal-Gutscheine, die man fürs Shoppen und Tanken einsetzen kann, die wünschen sich nämlich 49 Prozent der Arbeitnehmer. Aber auch kulinarische Geschenke scheinen im Trend zu liegen, denn Restaurantgutscheine folgen auf Platz zwei. Sachgeschenke, z. B. aus den Bereichen Technik und Haushalt liegen auf Platz drei der Beliebtheitsskala, gefolgt von Bücher- und Kinogutscheinen.

„Mit Gutscheinen liegen Unternehmen bei den Beschenkten fast immer richtig, denn damit können die Beschenkten das aussuchen, was ihnen gefällt“, bestätigt Stefan Grimm VP Sales & Marketing von cadooz. „Beim Einlösen behält der Mitarbeiter den Schenkenden in guter Erinnerung, während unpassende Geschenke, oft gleich weiter verschenkt werden. Und darüber freut sich dann nicht einmal der nächste“ fügt er lachend hinzu.

Allerdings erhalten nur 20 Prozent der befragten Arbeitnehmer in Deutschland in ihrem Unternehmen Sachgeschenke zu Nikolaus und Weihnachten. Und bei mehr als Dreiviertel der Beschenkten haben sie einen Wert, der unter 44 Euro liegt und damit steuerfrei ist. Fünf Prozent der jungen Generation würden auf diese kleinen Geschenke verzichten und wünschen sich stattdessen, dass ihr Unternehmen einen Gutschein oder eine Spende für einen guten Zweck vergibt.

15 Prozent der Arbeitnehmer wünschen sich allerdings Lotterielose vom Chef. Sie haben anscheinend die Hoffnung, dass aus dem kleinen Geschenk ein ganz großes wird.

Quelle: MMK Markt- & Medien-Kommunikation GmbH

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: