Verschiedenes

Käsevielfalt auf Bayerisch

München – Mit einer Käsepyramide aus 180 Käsevarianten feierte die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft am vergangenen Samstag den Internationalen Tag der Milch in diesem Jahr im oberpfälzischen Tirschenreuth. Von würzigem Allgäuer Bergkäse über cremigen Butterkäse bis hin zu leichtem Frischkäse – die Besucher konnten die Erzeugnisse von 18 bayerischen Molkereien aus allen Regierungsbezirken bestaunen. Weiterhin wurden Informationen zu Milch und Käse sowie zahlreiche Spielstationen und eine Milchbar geboten. Allein im Milchland Bayern werden über 800 verschiedene Käsevarianten hergestellt. Durchschnittlich isst jeder Bundesbürger 23,1 Kilo Käse pro Jahr.

Quellenangabe: "obs/Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft"
Quellenangabe: “obs/Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft”

Milchart (Kuh-, Schafs-, Ziegen- sowie Büffelmilch), Pasteurisierung sowie Herstellungsverfahren entscheiden, welcher Käse entsteht. Mit unterschiedlichen Bakterienkulturen und Edelschimmelzugaben entstehen Weichkäse wie Camembert, Romadur und Weinkäse. Lagerung und Pflege während der Reifung sind für die Unterschiede bei Schnitt-und Hartkäsen wie Bergkäse, Tilsiter und Weißlacker entscheidend. Weitere Vielfalt beim Käsegenuss bietet die Zugabe von Zutaten wie Pfeffer, Bergblumen oder exotischen Gewürzen wie Curry.

Internationaler Tag der Milch auf Bayerisch

Anlässlich des Internationalen Tages der Milch stellte die LVBM 180 Käsevarianten aus. Dieser Ehrentag der Milch wird jährlich am 1. Juni gefeiert, um Verbraucher zu Themen rund um die Milch zu informieren. Neben der Käseausstellung gab es ein buntes Programm. Unter anderem kürte die LVBM den Sieger des “Milchdorfs der Region”, der sich in den Disziplinen Milchkrug-Stemmen, Wettmelken und Milchbike-Fahren beweisen musste. Es gewann die Dorfgemeinschaft Triebendorf. Die Sieger erhielten ein Preisgeld von 500 Euro, Trostpreise vergab die LVBM in Höhe von insgesamt 500 Euro an die Stoapfälzer aus Tirschenreuth, die Dorfgemeinschaft Beierfeld und die Freiwillige Jugendfeuerwehr aus Tirschenreuth.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"