Aktuelle MeldungenFinanzenPolitikVerschiedenes

Jeder zweite Bundesbürger wünscht sich die D-Mark zurück

Hamburg. Elf Jahre nach Einführung des Euro wünscht sich angeblich jeder zweite Deutsche die D-Mark zurück. Nach einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Hamburger Marktforschungsinstitut Ipsos haben 51 Prozent der Befragten Sehnsucht nach der alten Währung. 30 Prozent möchten die D-Mark nicht zurück, und 18 Prozent können sich in dieser Frage nicht entscheiden.

Laut Ipsos steht der Wunsch nach der alten BRD-Währung in Abhängigkeit zum Alter. So liege der Prozentsatz bei den 50- bis 64-Jährigen bei 56 Prozent und bei den 16- bis 29-Jährigen bei unterdurchschnittlichen 42 Prozent, wie das Institut mitteilte. Zudem forderten Westdeutsche mit 52 Prozent noch etwas vehementer die D-Mark zurück als Ostdeutsche (48 Prozent).

Auch mit steigender Bildung lasse der Wunsch nach der D-Mark nach. Nur jeder dritte Abiturient oder Hochschulabsolvent (34 Prozent), aber zwei Drittel (64 Prozent) der Hauptschulabsolventen wünschten sich die D-Mark zurück.

Für die Studie wurden den Angaben zufolge vom 9. bis 12. April 1000 in privaten Haushalten in Deutschland lebende deutschsprachige Internetnutzer zwischen 16 und 64 Jahren befragt.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"