Aktuelle MeldungenVerschiedenes

IKEA ruft GUNGGUNG Schaukel wegen Verletzungsgefahr zurück

Hofheim-Wallau – IKEA bittet alle Kunden, die eine GUNGGUNG Kinderschaukel erworben haben, diese ab sofort nicht mehr zu benutzen und sie in ein IKEA Einrichtungshaus zurückzubringen. Sie bekommen den Kaufpreis zurückerstattet.

Quellenangabe: "obs/IKEA Deutschland Verkaufs GmbH & Co."
Quellenangabe: “obs/IKEA Deutschland Verkaufs GmbH & Co.”

IKEA liegen Meldungen vor, dass die Aufhängung der GUNGGUNG Schaukel nicht den IKEA Qualitätsanforderungen entspricht. Dies stellt ein ernsthaftes Verletzungsrisiko dar.

“Wir entwickeln Produkte, die die Kreativität von Kindern und ihren natürlichen Bewegungsdrang anregen soll. Kinder denken beim Spielen nicht über Sicherheit nach, daher müssen wir dies bei der Produktentwicklung berücksichtigen. Unsere Einstellung bei IKEA ist, dass wir nur Produkte verkaufen, die wir auch unseren eigenen Kindern geben würden. Wir entwickeln und testen Produkte nach den erforderlichen Standards und gesetzlichen Regelungen.(1) Dennoch kann es vorkommen, dass Fehler auftreten. Da Sicherheit für uns an erster Stelle steht und um weitere Vorfälle zu verhindern, rufen wir die GUNGGUNG Kinderschaukel zurück”, sagt Cindy Andersen, Business Area Manager für Kinderprodukte bei IKEA.

Die GUNGGUNG Kinderschaukel wurde seit dem Frühjahr 2014 auf allen IKEA Märkten verkauft.

Bei Rückgabe der GUNGGUNG Schaukel im IKEA Einrichtungshaus bekommen die Kunden ihr Geld zurück – auch ohne Vorlage eines Kassenbons.

Weitere Informationen erhalten Kunden unter der kostenfreien Servicenummer (0800) 0001041. Wir bitten für die entstehenden Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

(1) Die GUNGGUNG Schaukel wurde durch unabhängige Dritte getestet und entspricht den folgenden geltenden Standards:

  • EN 71-8:2011 Sicherheit von Spielzeug – Teil 8: Aktivitätsspielzeug für den häuslichen Gebrauch
  • ASTM F1148-12 Standard Consumer Safety Specification for Home Playground Equipment, ein Standard für Heimspielzeug der amerikanischen Standardisierungsorganisation ASTM (American Society for Testing and Materials).

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"