Mehrere Bezirke verlangen bereits 6,5 Prozent

Berlin (dapd). Der Zweite Vorsitzende der IG Metall, Detlef Wetzel, hält eine “harte Tarifrunde” in der Metall- und Elektroindustrie für möglich. Nach der bisherigen Diskussion gehe er fest davon aus, “dass wir an gewerkschaftlichen Arbeitskampfmaßnahmen nicht dran vorbeikommen”, sagte Wetzel am Dienstag im ZDF-“Morgenmagazin”. “Aber unsere Forderungen sind sehr gut begründet.” Die IG Metall wolle “eine deutliche Erhöhung” der Löhne und Gehälter. Es werde “höchste Zeit”, dass die gute Wirtschaftslage bei den Kollegen ankomme, sagte Wetzel.

Der Bundesvorstand der IG Metall stellt am Dienstag für die rund 3,5 Millionen Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie seine Forderungsempfehlung für die kommende Tarifrunde vor. Mehrere Bezirke hatten bereits 6,5 Prozent mehr Gehalt verlangt.

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: