Aktuelle MeldungenTop-ThemaUnternehmenVerschiedenes

Erstmals A380 abbestellt

US-Flugzeugleasinggesellschaft will größere Anzahl von A320 anstelle einiger A380

Los Angeles/Hamburg (dapd). Die amerikanische Flugzeugleasinggesellschaft ILFC hat ihre zehn georderten Airbus A380 abbestellt. Das Unternehmen teilte am Dienstag in Los Angeles mit, es habe mit der EADS-Tochter einen Vorvertrag für 100 Maschinen des neuen, spritsparenden A320 Neo geschlossen. Diese Vereinbarung ersetze jedoch die frühere Vereinbarung zum Kauf von zehn Maschinen des Typs A380.

Nach einem Onlinebericht der “Financial Times Deutschland” ist es das erste Mal, dass ein Kunde den A380 abbestellt. Die Order für die Großraum-Jets wäre laut Liste knapp 3,8 Milliarden Dollar (rund 2,71 Milliarden Euro) wert gewesen. Die 100 A320 Neo kosten 9,5 Milliarden Dollar (zirka 6,79 Milliarden Euro). Allerdings sind zweistellige Preisnachlässe in der Branche üblich. Die Nachricht kam nach Börsenschluss in Europa.

Bereits vor knapp zwei Jahren hatte ILFC erklärt, man prüfe, ob man Airbus die zehn bestellten A380 tatsächlich abnehmen wolle.

ILFC verleast nach eigenen Angaben Flugzeuge an Fluggesellschaften auf der ganzen Welt. ILFC gehört dem verstaatlichten Versicherungskonzern American International Group (AIG) und besitzt rund 930 Flugzeuge.

Die neue Modellreihe des A320 soll 2016 auf den Markt kommen.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button