Aktuelle MeldungenTechnologieTop-ThemaVerschiedenes

Ergebnis von United Internet bricht ein

Kundenzahl und Umsatz wurden aber gesteigert

Montabaur (dapd). Der Internet-Dienstleister United Internet hat im ersten Quartal dieses Jahres seinen Umsatz kräftig gesteigert, beim Ergebnis aber einen deutlichen Rückgang gegenüber dem Vorjahr verzeichnet. Wie das TecDAX-Unternehmen aus Montabaur mit Marken wie 1&1, web.de und GMX am Mittwochabend nach Börsenschluss mitteilte, stiegen die Erlöse um 15,7 Prozent auf 576,9 Millionen Euro.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei dagegen – vor allem wegen hoher Investitionen in neue Geschäftsfelder – um 31,3 Prozent auf 48,3 Millionen Euro gesunken. Die Zahl der Kunden stieg den Angaben zufolge im ersten Quartal um 320.000 auf 10,99 Millionen. Im Vorjahresquartal hatte United Internet 210.000 Kunden gewonnen.

Der Vorstandsvorsitzende Ralph Dommermuth geht davon aus, dass der Konzern dank einer “erfolgreichen Geschäftsentwicklung sowie den in den nächsten Quartalen schrittweise abnehmenden Anlaufverlusten in neuen Geschäftsfeldern” auf gutem Weg sei, die für das Gesamtjahr gesteckten Ziele zu erreichen. Seine Prognose für das Gesamtjahr bestätigte das Unternehmen. Das Ebit werde bei 243 bis 281 Millionen Euro erwartet, nach 276 Millionen Euro im Vorjahr. Für 2013 rechnet United Internet wieder mit einem deutlichen Ergebniswachstum.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"