Verschiedenes

Druckluft: Wozu wird sie verwendet?

2021-05-31-Druckluft
Bild: © bildergala, stock.adobe.com

In der Umgangssprache wird komprimierte Luft auch als Pressluft bezeichnet. Bei dieser handelt es sich korrekt ausgedrückt um Druckluft. Abhängig von der geplanten Verwendung kann die Druckluft im Rahmen der Pneumatik durch Kompressoren, also durch Verdichter, unter einen noch höheren Druck gesetzt oder auf anderen Wegen behandelt werden. 

Wie normale Luft auch, besteht die Druckluft dabei hauptsächlich aus Wasserdampf, Sauerstoff und Stickstoff. Durch die Verdichtung findet eine Umwandlung der nahezu vollständigen mechanischen Leistung des Motors in Wärme statt. 

Für die Erzeugung von Druckluft wird Elektrizität genutzt. Somit ist es kaum verwunderlich, dass circa zehn Prozent des gesamten Stromverbrauchs in der Industrie auf die Drucklufterzeugung entfallen. Durch eine Wärmerückgewinnung lässt sich diese Energie jedoch überaus einfach wieder nutzen. 

Welche Vorteile mit der Verwendung von Druckluft einhergehen, beispielsweise durch die Nutzung der Drucklufttechnik von Airpress, und wo diese eingesetzt wird, erklärt der folgende Artikel. 

Druckluft – Das sind die Vorteile

Die Druckluft erhält grundsätzlich eine besonders hohe Aufmerksamkeit hinsichtlich der Gefahren, die mit der Nutzung einhergehen und der möglichen Verletzungen, welche durch nicht ordnungsgemäße Sicherheitsausrüstungen, entstehen können. Allerdings geht mit der Nutzung von Druckluft auch eine Vielzahl an überzeugenden Vorteilen einher, die für vielzählige industrielle Bereiche nicht zu unterschätzen sind. 

Beispielsweise ermöglicht die Druckluft einen überaus einfachen Transport in der Industrie. Dabei ist die Luft allgegenwärtig und in beliebiger Menge stets verfügbar. Darüber hinaus kann die Luft ohne Probleme gespeichert werden. Verwendet werden dafür spezielle Druckluftbehälter. 

Daneben ist die Druckluft nach ihrer entsprechenden Aufbereitung trocken, sauber, zuverlässig und sicher. Die Technologien gestalten sich wartungsarm und überaus kostengünstig. Druckluft-Vorrichtungen weisen außerdem eine sehr hohe Belastbarkeit auf, arbeiten weitestgehend störungsfrei und schnell und sind daneben leicht zu kontrollieren.  

Daher handelt es sich bei der Druckluft um eine sehr sichere und saubere Energiequelle, welche ohne großen Aufwand für eine Vielzahl an unterschiedlichen industriellen Zwecken eingesetzt werden kann. 

Wo wird die Druckluft angewedet?

Die Druckluft wird in der Industrie in neun von zehn Branchen jeden Tag genutzt. Sie dient dabei als wichtige Energiequelle für viele verschiedene Maschinen und Werkzeugen. Daneben bildet die Druckluft in einer Vielzahl von Produktprozessen einen essentiellen Bestandteil. Besonders häufig kommt es in der Industrie auch für die Reinigung von Werkstücken und Bauteilen zum Einsatz. Genutzt werden dafür Luftmesser, Druckluftdüsen oder Druckluftpistolen. 

Im Niederdruckgebiet findet sich die Druckluft auch Krankenhäusern und Pflegeheimen. Daneben wird sie hauptsächlich in Lackierereien, der Brauereiindustrie, Schwerindustrie, dem Kraftwerksbau und der Automobilindustrie sowie beim Kugel- und Sandstrahlen genutzt. 

Allerdings beschränkt sich der Drucklufteinsatz bei Weitem nicht nur auf das Niederdruckgebiet. Auch im Hochdruckbereich besteht ein überaus großes Anwendungsspektrum, bei dem Drücke bis maximal 3.000 bar eingesetzt werden. Dieser Hochdruckbereich ist vor allem in der Luftfahrt, dem militärischen Bereich, der Elektrotechnik, Seismik, Düngemittelherstellung, dem Schiffsbau, Kraftwerksbau, gewerblichem Atemschutz und Tauchsport zu finden. 

Jedoch sind diese Anwender nicht nur von der reinen Luft abhängig. Diese muss für den jeweiligen Arbeitsprozess nämlich ebenfalls aufbereitet werden. So wird die Luft getrocknet und gefiltert, bevor sie im Rahmen des entsprechenden Prozesses zugeführt werden kann. 

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"