Berlin. Die mittelständischen Industrieunternehmen zeigen sich laut einer Erhebung des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) in der Einschätzung ihrer Wirtschaftslage durchweg positiver als noch im vergangenen Herbst. «Auch für den weiteren Jahresverlauf stehen die Zeichen auf Erholung», erklärte der BDI am Dienstag in Berlin unter Berufung auf eine Umfrage unter 1350 Firmen.

«Der Trend des Stimmungsbarometers zeigt nach oben», sagte der Vorsitzende des BDI/BDA-Mittelstandsausschusses Arndt Kirchhoff. Ein Stimmungsplus verbuchten vor allem exportorientierte Unternehmen. «Von einer tiefgreifenden und eindeutig positiven Entwicklung kann aber noch nicht gesprochen werden», unterstrich Kirchhoff.

Die Umfrage zeige, dass die Bundesregierung die Erwartungen eines wirtschaftspolitisch gestützten Aufschwungs bislang noch nicht habe erfüllen können. 90 Prozent gingen davon aus, dass in naher Zukunft keine wesentlichen wirtschaftspolitischen Verbesserungen umgesetzt würden. Eine Mehrheit von 83 Prozent befürworte eine Kürzung der Staatsausgaben zur Konsolidierung. Aus der Sicht von 54 Prozent ist laut BDI eine Stimulierung des Wachstums durch investive Ausgaben des Staates sinnvoll.

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: