Warum es bei der idealen Transportbox aufs Detail ankommt



Ob Industrie, Handel, Handwerk; Gläser, Schachteln, lose Ware; toter Stoff, Trockenkraut oder Frischobst – für jedes Gewerk und jeden Artikel gibt es die ideale Transportbox.

Foto: Hans / pixabay.com

Dass industrielle Fertigung, Transport und Lagerverwaltung bestimmte Anforderungen an die Transportbox festlegen, ist klar. Dass zusätzliche bzw. unnötige Kosten vermieden werden können, wenn die Transportboxen wirklich sorgfältig und passgenau ausgewählt werden, liegt auch auf der Hand (allerdings nicht für jeden Unternehmer, wie erfahrene Firmenberater wissen).



Dass es einen gewaltigen Zuwachs an Mitarbeiter-Zufriedenheit bringt, wenn die Transportboxen ideal geformt, gut stapelbar und aus einem für die jeweilige Ware idealen Material (ohne Schadstoffe) sind, wissen aufmerksame Firmenchefs natürlich auch schon lange.

Sie wissen auch, dass es bei der Auswahl der idealen Transportbox auf die Feinheiten ankommt, weil ein suboptimales Detail eine ganze Kette von kleinsten Schwierigkeiten einläuten kann. Je spezifischer die Ansprüche, desto eher empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit großen, erfahrenen Händlern wie boxline.com, die volle Auswahl bieten und auch (fast) alle Sonderwünsche erfüllen können.

Die ideale Transportbox hat viele Wünsche zu erfüllen

Egal, ob Sie ganz neu planen, umstellen oder aufrüsten, folgende Punkte müssen bei der Auswahl in der Regel bedacht werden, damit es auch wirklich die idealen Transportboxen für den jeweiligen Unternehmensbereich werden:

  • Maße und Materialstärke
  • Material (lebensmittelecht?) und Farbton
  • Faltbar, klappbar, starr
  • Stapelbar, nestbar, drehstapelbar, leitfähig
  • 
Ohne oder mit Boden, geschlossen oder durchbrochen, glatt oder verrippt
  • Mit Eingriffen, Griffleisten, (zwei bis sechs) Unterfassgriffen
  • Deckel (Form, verriegelbar, mit Riegel oder Clips)
mit oder ohne Fadenschutz, mit oder ohne Feststeller …



Eine ganze Menge einzelner Punkte, die beachtet werden wollen – wie schön, dass Ihnen auf boxline.com der Boxfinder mit einer Profisuche zur Seite steht. Wenn die Suche nicht schon das genau gewünschte Ergebnis bringt (was bei einem Angebot von mehreren hundert Boxen kein wirkliches Wunder wäre), kontaktieren Sie einfach die Kunststoffbox-Experten von boxline, die ihre deale Transportbox nach ihren Vorstellungen konfigurieren.

Die ideale Transportbox bringt mehr als Kosten-Vorteile

Alle gerade genannten Punkte sorgen dafür, dass die ideale Transportbox die Arbeitsabläufe weitestmöglich vereinfacht – die ideale Transportbox “flutscht” fast von selbst durch die Lagerhalle, auf den Laster oder in den Container.

Sehr viele Unternehmen verzichten aber auf einen weiteren Vorteil, den eine sorgfältig ausgewählte und gestaltete Transportbox der Firma bringen kann: Das Design, das bei der idealen Transportbox überall Werbung für Firma und/oder Marke macht, in einer von vielen bunten Farben oder edel zurückhaltend transparent/transluzent, weiß, grau, schwarz, passend zu Ware und Firmenlogo.

Kunstvoll designte Briefbögen mit Logo sehen Geschäftspartner und Behörden, den durchgestylten Web-Auftritt sehen Kunden und neue Kunden – die bei manchen Unternehmen hässliche, alte Transportbox sehen viele Menschen, die noch nie etwas von Ihrem Unternehmen gehört haben. Beim Einladen, Ausladen, Umladen; im Auto oder im Geschäft des Kunden; sehr häufig mitten auf dem Bürgersteig, weil Passanten durch den Transport zum Kunden gestoppt werden. Hier kommt wieder der Mitarbeiter ins Spiel, der die ideale Transportbox mühelos tragen kann und deshalb in der Lage ist, von Passanten gut gelaunt einem freien Weg zu erbitten.

Unterschätzen Sie diese scheinbar nebensächliche Art der Kaltakquise nicht; es gibt viele Menschen mit Blick für Details da draußen, die sicher nicht nur wegen hochwertiger Transportboxen zum Neukunden werden, aber nur durch die schönen Boxen das erste Mal auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: