Verschiedenes

Definition einer Bad Taste Party

Ob Geburtstag oder andere Anlässe – eine Party sollte witzig sein und ein Motto haben. Bad Taste Partys erfreuen sich wachsender Beliebtheit und sorgen mit Sicherheit für gute Stimmung. Die Erklärung des Begriffs wird anhand der Outfits deutlich.

Eine Bad Taste Party ist eine der lustigsten Ideen mit besonders schrägen Gästen. Ziel einer solchen Party ist es, möglichst geschmacklos gekleidet zu kommen und die anderen Gäste im schlechten Geschmack noch zu übertreffen. Hier ist es erlaubt, alle Modesünden aus dem Kleiderschrank zu holen, die sich über Jahre hinweg heimlich eingeschlichen haben. Keine Scheu vor knalligen Farben, engen Leggings, bunten Mustern oder der allzu beliebten Feinripp-Unterwäsche: auf der Bad Taste Party ist man mit einem solchen Outfit nicht alleine. Der Vorteil dabei liegt klar auf der Hand, denn mit jedem neuen Gast gibt es einen weiteren Lacher auf der Party und die Stimmung flaut nicht ab. Gute Gastgeber scheuen keine Mühen und belohnen ihre Partygäste für das geschmackloseste Outfit. Ist dieser kleine Wettbewerb bereits auf der Einladungskarte vermerkt, spornt das die Suche nach dem schlechten Geschmack im Kleiderschrank noch mehr an.

Doch die Kleidung steht nicht als Einziges im Mittelpunkt. Natürlich müssen Schuhe, Make-Up und Frisur auf die Party angepasst sein ganz nach dem Motto: je schriller desto besser. Ein derart peinliches Outfit schützt natürlich davor, die Party bei Langerweile eher zu verlassen und den nächsten Club aufzusuchen. Beliebte Outfits sind Cindy aus Marzahn, Mantafahrer oder Kleidung aus Omas Zeiten.

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist Gründer der Mittelstand-Nachrichten und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist unter [email protected] in der Redaktion erreichbar.
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button