Verschiedenes

Das neue Buch zur datenbasierten Kundenansprache zeigt, wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren

München (ots) –

– Die intelligente Nutzung von Kundendaten führt zu signifikanten

Wettbewerbsvorteilen für Unternehmen – Das Web 2.0 hilft Firmen dabei, die Wünsche bestehender und

potenzieller Kunden besser zu verstehen und ihr Produktangebot

erfolgreich zu gestalten – Durch die intelligente Verknüpfung von internen und externen

Kundendaten können Unternehmen den Bedürfnissen der Kunden

optimal entgegenkommen – Datenbasiertes Marketing sollte transparent sein, um das

Vertrauen der Kunden zu gewinnen und zu halten

In einer Welt mit Produkten, die sich zunehmend ähneln, wird es für Unternehmen immer wichtiger, die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden zu kennen. Denn nur so lassen sich entscheidende Wettbewerbsvorteile erzielen. Dabei ermöglicht Web 2.0 einen leichten Zugang zu Verbraucherdaten, die umfassend ausgewertet werden können. Erfolgreiche Unternehmen wie Google und Amazon zeigen, wie die intelligente Nutzung von Kundendaten funktionieren kann. Durch die Verknüpfung von internen und externen Daten können Firmen ihren Zielgruppen passende Angebote unterbreiten. Beim datenbasierten Marketing sollten Unternehmen aber darauf achten, transparent mit den Verbrauchern zu kommunizieren, um ihr Vertrauen zu gewinnen – und zu halten. Dies sind die Hauptthesen des Buchs “Data Unser – Wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren” der Roland Berger-Partner Björn Bloching und Lars Luck und des Autors Thomas Ramge.

“Die Revolution der Kundendaten geht in die nächste Runde. Verfügten vor zehn Jahren nur Großunternehmen über die Ressourcen für Data-Mining, so kann heute jeder Lieferservice datenbasiert Kundenbindung betreiben. Die Ära der Intuition ist vorbei, Daten sind der Kitt in der Kundenbeziehung”, sagt Björn Bloching, Leiter des Competence Centers Marketing und Vertrieb von Roland Berger Strategy Consultants.

Bessere Kundenkenntnisse durch Web 2.0

Durch neue Internetkanäle wie Social Media-Plattformen haben Unternehmen heute die Chance, in diversifizierten Massenmärkten systematisch Kundendaten zu erheben und zu analysieren. Dadurch sind Firmen in der Lage, Kunden umfassend zu verstehen und individuell anzusprechen. “Marketing und Vertrieb müssen Tante Emma skalieren”, erklärt Roland Berger-Partner Lars Luck. “Tante-Emma-Läden waren in hohem Maße auf ihre Kunden konzentriert. Ihre Betreiber besaßen die Fähigkeit, auf ganz individuelle Wünsche einzugehen und konnten somit die Bindung ihrer Kunden stärken. Diese Möglichkeit haben heute Unternehmen jeder Größe durch das Internet.”

So leisten die heutigen CRM-Systeme deutlich mehr als noch vor einigen Jahren. Dabei zeichnen sich gute Systeme dadurch aus, dass sie aus großen Mengen an Verbraucherdaten die für das jeweilige Unternehmen relevanten Informationen herausfiltern. Werden diese Daten intelligent ausgewertet, lassen sich erfolgreiche Marketing- und Vertriebsmaßnahmen ableiten: “Die gezielte Kundenansprache steigert die Response mindestens um den Faktor fünf. Bei vielen Anwendungen haben wir auch Steigerungen um Faktor 10 bis 20 erlebt”, sagt Bloching. “Daran wird sich in den kommenden Jahren der Erfolg der Unternehmen auf dem Markt entscheiden.”

Kundenorientierung als Differenzierungsmerkmal

Die Fähigkeit der Unternehmen, die richtigen Zielgruppen mit ihren Angeboten zu erreichen, wird zum entscheidenden Erfolgsfaktor auf dem umkämpften Markt. “Nur wer in der Lage ist, die Wünsche seiner Kunden zu verstehen und das Produktangebot entsprechend zu gestalten, wird sich vom Wettbewerb deutlich abheben und langfristig überleben”, sagt Thomas Ramge, Co-Autor des Buchs.

Die Aufwertung der direkten Kundenkommunikation wird die Strukturen und Prozesse innerhalb und außerhalb der Unternehmen wesentlich verändern. So können Anbieter etwa einen Chief Customer Officer einsetzen, um die Kommunikation mit den Kunden zu optimieren. Auch die Erfolgskontrolle von externen Kreativagenturen und von einzelnen Marketingmaßnahmen mit Hilfe des Return on Marketing Investment (ROMI) lässt sich so deutlich verbessern.

Transparenz, um Kundenvertrauen zu gewinnen

Beim datenbasierten Marketing sollten Unternehmen jedoch nicht nur die rechtlichen Bestimmungen zur Datennutzung beachten. Vielmehr sollten sie auf eine transparente Kommunikation mit den Verbrauchern setzen, empfiehlt Luck: “Das Schlimmste, was einem Unternehmen passieren kann, ist das Vertrauen seiner Kunden zu verlieren. Die absolute Transparenz über die Nutzung der Verbraucherdaten verhindert, dass sich Kunden von einem Unternehmen abwenden.”

Verbraucher sollten daher darüber informiert werden, was mit ihren persönlichen Daten geschieht und selbst entscheiden können, inwieweit sie wichtige Informationen über sich und ihre Interessen weitergeben wollen. “Erfolgreiche Unternehmen wie Google machen es vor: Sie ermöglichen ihren Kunden, frei über ihre Profile zu bestimmen” sagt Bloching. “Das ist eine transparente und erfolgreiche Kommunikation. Denn ein Kunde, der sich durch die Nutzung seiner Daten bedroht oder überwacht fühlt, ist ein verlorener Kunde.”

Das Buch:

“Data Unser – Wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren” von Björn Bloching, Lars Luck und Thomas Ramge Redline Verlag Euro 24,99 www.m-vg.de/redline/shop/home/

Weitere Informationen finden Sie unter: http://facebook.com/data.unser

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter unter: www.rolandberger.com/press-newsletter

Roland Berger Strategy Consultants, 1967 gegründet, ist eine der weltweit führenden Strategieberatungen. Mit 2.500 Mitarbeitern und 46 Büros in 34 Ländern ist das Unternehmen erfolgreich auf dem Weltmarkt aktiv. Die Strategieberatung ist eine unabhängige Partnerschaft im ausschließlichen Eigentum von rund 220 Partnern. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Claudia Russo Roland Berger Strategy Consultants Tel.: +49 89 9230-8190 e-mail: [email protected] www.rolandberger.com

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/32053/2215387/-data-unser-das-neue-buch-zur-datenbasierten-kundenansprache-zeigt-wie-kundendaten-die-wirtschaft/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"