UnternehmenVerschiedenes

Burkhard Spahn wird zum 1. Januar 2014 Vorstand des BKK Landesverbandes Mitte

Berlin (ots) – Der Verwaltungsrat des BKK Landesverbandes Mitte hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, dass Burkhard Spahn zum 1. Januar 2014 in den Vorstand des Verbandes aufrückt.

Jörg Weiler, Vorsitzender des Verwaltungsrats: “Die Wahl des Verwaltungsrats fiel mit Burkhard Spahn auf einen tatkräftigen Kollegen aus dem eigenen Hause, der sich in einer externen Ausschreibung gegen starke Konkurrenz durchgesetzt hat. An der Seite des Vorstandsvorsitzenden Klemens Pawisa wird er mit seinen Kenntnissen und guten Kontakten im politischen Berlin die Arbeit des Verbandes fortentwickeln.

Quellenangabe: "obs/BKK Landesverband Mitte"
Quellenangabe: “obs/BKK Landesverband Mitte”

Seinen Vorgängern Raimund Nossek und Roland Lotz, die zum 1. Januar 2014 in Ruhestand gehen, möchte ich für ihre langjährige Arbeit für unseren Landesverband danken. Sie haben die beiden großen Fusionen des Verbandes – 2010 mit dem BKK Landesverband Ost und 2011 mit dem BKK Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland – maßgeblich und erfolgreich mitgestaltet und hinterlassen ein bestelltes Feld.”

Burkhard Spahn: “Ich freue mich sehr, dass ich meine Energie und meine Erfahrungen zukünftig als Vorstand des Landesverbandes einbringen kann. Es ist eine reizvolle Herausforderung, die Zukunft der Betrieblichen Krankenversicherung mitzugestalten und die Stellung des Landesverbandes Mitte inner- und außerhalb des BKK-Systems weiterzuentwickeln.”

Burkhard Spahn (48) ist Diplom-Kaufmann. Im Jahr 1994 trat er in den damaligen BKK Landesverband Berlin-Brandenburg ein und ist seitdem in verschiedenen Funktionen im Gesundheitswesen aktiv.

Der BKK Landesverband Mitte

Der Verband vertritt die Betriebskrankenkassen in den Ländern Berlin, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Er übernimmt die ihm gesetzlich zugewiesenen sowie von Betriebskrankenkassen übertragene Aufgaben.

Dazu gehören unter anderem die Vertragsverhandlungen mit den Kassenärztlichen und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen in den jeweiligen Bundesländern sowie Vertragsabschlüsse mit Krankenhäusern und in der gesetzlichen Pflegeversicherung. Zusätzlich vertritt er die Betriebliche Krankenversicherung in der Öffentlichkeit und gegenüber der Politik. Der Verband hat 26 Mitgliedskassen mit rund 3,7 Millionen Versicherten.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"