Verschiedenes

BITMi und eco beschließen Kooperation zur Vertretung mittelständischer Interessen

Aachen / Köln (ots) – Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) und eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. – beschließen die Interessen der mittelständischen IT-Wirtschaft gemeinsam gegenüber der Politik zu vertreten. Deswegen ist der BITMi dem eco beigetreten und vice versa. Die Allianz des IT-Mittelstands vergrößert sich somit um einen weiteren Mitstreiter.

Sowohl BITMi als auch eco erkennen eine sehr große Schnittmenge. Beide sehen die IT-Wirtschaft als ein dynamisches Wachstumsfeld, aber sind der Meinung, dass Faktoren wie Fachkräftemangel, Überregulierung und Oligopolstrukturen die Entwicklung negativ beeinflussen. Gemeinsam sollen Lösungen für diese Herausforderungen entwickelt und vorgestellt werden. Aus diesem Grund sind Gespräche mit Politikern, Veranstaltungen, Gremienarbeit und Veröffentlichung von Stellungnahmen geplant.

“Als deutschland- und europaweit aktive Organisation mit großen Renommee, sind wir dennoch stark durch die IT-Wirtschaft geprägt und erwarten deswegen von der Kooperation neue Impulse für unsere innovativen IT-KMUs” erläutert Prof. Michael Rotert, Vorstandsvorsitzender des eco.

“Mit der Partnerschaft von BITMi und eco werden die Kräfte der beiden wichtigsten Vertretungen IT-Wirtschaft gebündelt und die Allianz des IT-Mittelstands um einen sehr wichtigen Partner bereichert”, erläutert Dr. Oliver Grün, Vorstandsvorsitzender des Bundesverband IT-Mittelstand und Vorstand der GRÜN Software AG.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/24472/2128941/bitmi-und-eco-beschliessen-kooperation-zur-vertretung-mittelstaendischer-interessen/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"