Verschiedenes

Bau des Stavros Niarchos Foundation Cultural Center in Athen begonnen

Athen, Griechenland (ots/PRNewswire) -DIE STAVROS NIARCHOS FOUNDATION GIBT JOINT-VENTURE FÜR DEN BAU DES STAVROS NIARCHOS FOUNDATION CULTURAL CENTER BEKANNT ATHEN, Griechenland, 29. September 2012 /PRNewswire/ — Die Stavros Niarchos Foundation (www.SNF.org [http://www.snf.org/]) gab heute bekannt, dass das Joint-Venture Impregilo-TERNA für den Bau des Stavros Niarchos Foundation Cultural Center (SNFCC) in Athen ausgewählt wurde. Die heutige Ankündigung stellt einen Meilenstein in der Entwicklung des Projekts SNFCC dar, das nun in seine Endphase tritt. Voraussichtlicher Baubeginn ist Oktober 2012. Das Impregilo-TERNA-Venture wurde im Rahmen eines umfangreichen Prozesses internationaler Standards ausgewählt, wobei führende griechische und internationale Baufirmen dazu aufgefordert wurden, ihre Angebote einzureichen. Das Ausschreibungsverfahren zur Auswahl des Auftragnehmers dauerte insgesamt 10 Monate. Acht Unternehmen standen zur Auswahl. Im letzten Schritt wurden vier umfassende Gebote abgegeben und ausgewertet. Die Auswahl des italienischen Unternehmens Impregilo und des griechischen Unternehmens TERNA für das Joint-Venture basierte auf anspruchsvollen Kriterien. Die wesentlichen Voraussetzungen für die Kommission waren dabei die Qualität und Sicherheit beim Bau des Projekts auf Basis der fertigen Baupläne, die strikte Einhaltung des Budgets und des Zeitplans sowie die Erfahrung, das Fachwissen und die finanzielle Tragfähigkeit des Auftragnehmers. Die Entscheidung, das Projekt einem Joint-Venture mit einer griechischen Firma zuzuweisen, unterstreicht die dringende Absicht der Stiftung, dass der Bau des SNFCC dem Land einen bedeutenden und unmittelbaren wirtschaftlichen Nutzen bringt. Unter den derzeitigen sozioökonomischen Gegebenheiten ist dies von besonders großer Bedeutung. Laut der Joint Venture-Vereinbarung wird Impregilo 51 % und TERNA 49 % des Projekts kontrollieren. Die Impregilo-Konzern wurde in den frühen 1990er Jahren gegründet, hat sich aber ursprünglich aus vier großen Unternehmen entwickelt: Girola, Lodigiani, Impresit und Cogefar. Diese Unternehmen waren seit dem frühen 20. Jahrhundert in der Baubranche führend. Die Unternehmen, die 1995 gemeinsam Impregilo gründeten, waren am Bau von Straßen, Eisenbahnen und Wasserkraftwerken beteiligt, die einen maßgeblichen Beitrag zur Entwicklung Italiens und einiger anderer Länder beigetragen haben. TERNA wurde 1972 gegründet und arbeitet an zahlreichen öffentlichen und privaten Projekten mit großen Budgets und komplexem Fachwissen, beispielsweise Straßen- und Schienennetze, Häfen, Gebäude, Krankenhäuser, Museen, Industrieanlagen, Wasserkraft-Projekte, Dämme usw. TERNA ist das Bauunternehmen des GEK TERNA-Konzerns. Das Stavros Niarchos Foundation Cultural Center ist mit 566.000.000 Euro (796.000.000 USD) das größte individuelle Geschenk der Stavros Niarchos Foundation. Die Stiftung stellt die gesamten Mittel für den Bau und die Ausstattung des Zentrums zur Verfügung. Das SNFCC wird mit modernen Räumlichkeiten für die griechische Nationalbibliothek und die griechische Nationaloper ausgestattet. Der Stavros Niarchos Park wird sich über 42 Hektar erstrecken. Nach der Fertigstellung im Jahr 2015 wird das SNFCC an den griechischen Staat übergeben werden, der allein für die Verwaltung und den Betrieb verantwortlich sein wird. Das SNFCC wurde von dem international renommierten Architekten Renzo Piano und seinem Architekturbüro Renzo Piano Building Workshop (RPBW) entworfen und ist ein Projekt von großer nationaler Bedeutung mit erheblichem auf Reform ausgerichtetem Potenzial, besonders unter den gegenwärtigen sozioökonomischen Bedingungen. Das Projekt ist Ausdruck eines umfassenden Engagements für die Zukunft des Landes an einem historischen Wendepunkt. Eine Studie zu den wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen des SNFCC, die von der BCG (The Boston Consulting Group) im Auftrag der Stiftung durchgeführt wurde, ergab, dass das Projekt die folgenden Vorteile mit sich bringen wird:

— Durch den Bau des Zentrums werden jährlich zwischen 1.500 und 2.400

Stellen geschaffen;

— 1.000.000.000 Euro als kurz- und mittelfristigen Konjunkturschub,

darunter direkte Spenden für den Bau;

— Der Betrieb des Zentrums wird voraussichtlich jährlich 160.000.000 Euro

für Athen und Griechenland erwirtschaften;

— Die Parkanlage wird die Grünflächen in den umliegenden Gemeinden

verdoppeln und zur Verbesserung der Luftqualität und der Verringerung

der CO2-Emissionen beitragen;

— Athen wird ein Kulturzentrum von Weltklasse erhalten, das gleichzeitig

als Treffpunkt und als städtische Sehenswürdigkeit dienen wird und

Anerkennung und internationale Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird;

— Der laufende Betrieb und das Programm des SNFCC werden für Griechenland

als anhaltender wirtschaftlicher und kultureller Motor fungieren. Andreas Dracopoulos, Ko-Präsident der Stavros Niarchos Foundation, erklärte im Namen des Vorstands: ?So, wie wir jede Phase der Planung und Entwicklung des Stavros Niarchos Foundation Cultural Center sorgfältig geprüft haben, so haben wir auch alle möglichen alternativen Vorschläge, die von den Bauunternehmen eingereicht wurden, ausgewertet. Wir sind mit dem Auswahlprozess für das Joint-Venture sehr zufrieden und freuen uns auf die sofortige Umsetzung des Projektbaus – ein Projekt, an dessen nationale Bedeutung wir fest glauben. Das Projekt fördert die kurz- bis mittelfristigen Konjunkturprogramme, die nicht nur unter den aktuellen Umständen, sondern zu jedem Zeitpunkt unerlässlich sind. “ Informationen zur SNF Die Stavros Niarchos Foundation (www.SNF.org [http://www.snf.org/]) ist eine der weltweit führenden internationalen Wohltätigkeitsorganisationen. Sie gewährt Zuwendungen in den Bereichen Kunst und Kultur, Bildung, Gesundheit und Medizin sowie öffentliche Wohlfahrt. Die Stiftung finanziert Organisationen und Projekte, die starke Führung und solides Management zeigen und von denen man erwarten darf, dass sie weitreichende, dauerhafte und positive soziale Auswirkungen erzielen. Die Stiftung unterstützt des Weiteren Projekte, welche die Bildung öffentlich-privater Partnerschaften als wirksame Instrumente zur Förderung des Gemeinwohls ermöglichen. Von 1996 bis heute hat die Stavros Niarchos Foundation 996 Millionen Euro (1,3 Milliarden USD) in Form von 2.286 Förderzusagen an gemeinnützige Organisationen in 109 Ländern weltweit genehmigt. Aufgrund der anhaltenden, sozioökonomischen Krise in Griechenland hat die Stiftung unlängst eine Förderinitiative über 100 Millionen Euro (130 Millionen USD) für die kommenden drei Jahre angekündigt, mit der die negativen Effekte der sich verschlimmernden Krise gemildert werden sollen. Seit Januar 2012 hat die Stiftung im Rahmen dieser Initiative insgesamt 41 Millionen Euro (53 Millionen USD) zu Unterstützung zahlreicher Wohltätigkeitsorganisationen im ganzen Land übergeben und arbeitet derzeit an der Genehmigung zusätzlicher Mittel. Web site: http://www.snf.org/

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/74274/2334849/bau-des-stavros-niarchos-foundation-cultural-center-in-athen-begonnen/api

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"