Aktuelle MeldungenTechnologieUnternehmenVerschiedenes

Axel Springer verkauft Software-Einheit von StepStone

Berlin. Der Medienkonzern Axel Springer hat den Geschäftsbereich «Solutions» seiner norwegischen Tochter StepStone an den Finanzinvestor HgCapital LLP verkauft. HgCapital mit Sitz in London übernehme den Anbieter von Software-Lösungen für das Talent-Management für 110 Millionen Euro, teilte das Berliner Unternehmen am Montagabend mit. Im Geschäftsjahr 2009 erwirtschaftete StepStone den Angaben zufolge einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro, die Hälfte davon entfiel auf den Geschäftsbereich «Solutions».

Die Online-Jobbörse StepStone verbleibe bei Axel Springer. Der Medienkonzern hatte 2009 schrittweise die Mehrheit an der in Oslo ansässigen Stepstone übernommen hat und hält mittlerweile mehr als 90 Prozent an der Online-Jobbörse. Springer-Vorstandsvorsitzender Mathias Döpfner hatte im November angekündigt, in einem Squeeze-out auch die restlichen Anteile aufkaufen und die Firma dann von der Börse nehmen zu wollen.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button