UnternehmenVerschiedenes

Apples iAd kommt nach Europa

Revolutionäre mobile Werbeplattform wird in Europa mit L’Oréal, Renault, Louis Vuitton, Nespresso, Perrier und Unilever starten

Apple hat bekannt gegeben, dass es seine revolutionäre mobile Werbeplattform iAd in diesem Dezember nach UK und Frankreich und im Januar nach Deutschland bringen wird. iAd wird in Europa mit iAds von L’Oréal, Renault, Louis Vuitton, Nespresso, Perrier, Unilever, Citi, Evian, LG Display, AB InBev, Turkish Airlines und Absolute Radio beginnen. Seit seinem US-Start im Juli hat sich iAd zu einer neuen starken Lösung für Werbeschaffende entwickelt um Millionen von iPhone- und iPod touch-Nutzer direkt in deren favorisierten Apps zu erreichen und zugleich Entwicklern eine neue, wichtige Einnahmequelle zu bieten. In nur vier Monaten* haben über die Hälfte der führenden nationalen Top 25 US-Werbeschaffenden in iAd geworben, was laut dem Marktforschungsunternehmen IDC** einen voraussichtlichen Anteil von 21 Prozent am amerikanischen mobilen Werbemarkt für 2010 bedeutet.

“Wir sind begeistert, global führende Marken der iAd Werbeplattform in Europa hinzufügen zu können und damit weitere großartige Möglichkeiten für Entwickler zu schaffen,” sagt Andy Miller, Vice President iAd von Apple. “In nur vier Monaten haben wir die Anzahl der Werbeschaffenden auf der Werbeplattform verdoppelt und Tausende von Entwicklern haben jetzt eine wertvolle neue Umsatzquelle.”

“Als Weltmarktführer im Schönheits-Business möchte L’Oreal die bedeutendsten Verbindungen zwischen seinen Marken und seinen Kunden schaffen, aus diesem Grund war iAd die ganz natürliche Wahl,” erklärt Marc Menesguen, Head of Strategic Marketing von L’Oreal. “Wir sind begeistert von der Qualität, der Interaktivität und Tiefe der Nutzererfahrung bei iAd, die uns die unvergleichliche Möglichkeit gibt, die anspruchsvollsten Kunden an der digitalen Spitze der Welt der Schönheit zu erreichen und zu bedienen – daher auch unsere Wahl unsere iAd-Kampagne mit der Marke Lancôme durchzuführen.”

iAd, das in iOS 4 integriert ist, erlaubt es Nutzern in der App zu verweilen, während sie sich mit den Anzeigen beschäftigen. Und das sogar während des Betrachtens von Videos, beim Spielen oder beim Ausführen der ‘In-Ad Purchase’-Funktion, um eine App herunterzuladen oder Inhalte aus iTunes zu erwerben. Mit einer durchschnittlichen Kundenverweildauer von über 60 Sekunden pro Besuch kombiniert iAd die Erzählkunst von TV mit der Interaktivität des Digitalen zu etwas vollkommen Neuem.

Werbeschaffende erfahren mehr unter advertising.apple.com. Entwickler, die sich an der iAd Werbeplattform beteiligen, können sehr einfach unterschiedliche Werbeformate in ihre Apps integrieren. Entwickler erhalten die branchenüblichen 60 Prozent der über iAd erzielten Umsätze, die über iTunes Connect ausgezahlt werden. Unter developer.apple.com/iad können Entwickler am iAd Netzwerk teilnehmen oder mehr über die iAd-Plattform erfahren.

*Rangliste von Advertising Age der “100 Leading National Advertisers” in 2009 nach Werbeausgaben vom 20. Juni 2010.

**US Mobile Display Advertising Forecast 2010, veröffentlicht von BusinessWeek.com am 26. September 2010.

Apple designt Macs, die besten Personal Computer der Welt, zusammen mit dem Mac OS X Betriebssystem sowie iLife, iWork und diversen professionellen Softwareanwendungen. Darüber hinaus führt Apple die digitale Musikrevolution mit seinen iPods und dem iTunes Online Store an, hat das Mobiltelefon mit dem revolutionären iPhone und App Store neu erfunden und hat kürzlich das magische iPad vorgestellt, welches die Zukunft von mobilem Medienkonsum und Computern definiert.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"