Verschiedenes

5 Wege das Wohnzimmer in Eigenregie zu verschönern

Das Wohnzimmer ist ein Ort der Entspannung und Freizeit. Um sich dort wohlfühlen zu können, sollte man es nach den eigenen Vorlieben gestalten. Um dem Wohnzimmer einen neuen Schliff zu verleihen ist oft gar keine professionelle Hilfe notwendig. Wer nichts gegen ein wenig Heimwerken hat, kann von diesen fünf Ideen inspirieren lassen, um es noch wohnlicher zu machen.

Zimmertür erneuern

2021-09-06-Wohnzimmer
Bildnachweis: alkir_dep/clipdealer.de

Die Zimmertür ist der Übergang zwischen Wohnzimmer und der restlichen Wohnung. Somit ist sie das erste, mit dem man es zu tun hat, wenn man das Wohnzimmer betritt. Deshalb ist die Zimmertür ein nicht zu unterschätzender Bestandteil des Wohnzimmers und sollte zur übrigen Einrichtung passen. Eine Zimmertür einzubauen ist auch gar nicht so schwer. Den größten Aufwand stellt die Montage der Türzarge dar, danach muss lediglich das Türblatt noch eingehängt werden. Eine qualitative Zimmertür mit Zarge kann man bei casando ganz einfach online bestellen. Das Unternehmen, das vor über 60 Jahren als kleine Holzhandlung begann, bietet heute Holzböden, Türen, Wandverkleidungen, Terrassendielen, (Sichtschutz-) Zäune und noch viel mehr im eigenen Onlineshop zum Verkauf. Zargen bestehen im Normalfall aus Massivholz, Holzwerkstoffen wie Holzspan oder CPL oder aus Stahlblech. Bei der Auswahl des Materials sollte man einfach darauf achten, dass es zur Zimmertür passt.

Es stellt sich auch die Frage, welche Arten von Türzargen es gibt? Hier eine Auflistung:

  • Umfassungszargen: Das ist die klassische und im Privatbereich meistverwendete Zargenform. Hier wird die Zimmertür mit einem umlaufenden Profil abgeschlossen.
  • Eckzargen: Bei einer sehr breiten Mauerlaibung wird nur die Vorderkante der Türlaibung von der Zarge umfasst.
  • Blockzarge: Diese ist entweder in die Türlaibung montiert (Stockrahmen) oder wird vor der Wandöffnung angebracht (Blendrahmen).

Wer weder Zeit noch Lust auf eine Montage in Eigenregie hat, kann das auch einem Profi überlassen! Aber was kostet es denn, eine Zimmertür einbauen zu lassen? Abhängig von Material und Design müssen hier etwa 170 € bis 500 € pro Tür veranschlagt werden!

Neue Farben

Eine neue Wandfarbe verleiht dem Zimmer eine ganz andere Atmosphäre und setzt Akzente. Auch mit modernen Wandfliesen oder einer trendigen Tapete kann man einen ganz neuen Look generieren. Die Wand neu zu streichen oder eine Tapete selbst anzubringen ist auch ohne professionelle Hilfe gar nicht so schwer. Auch Bilder oder Fotos an den Wänden sind eine gute Idee; sie verleihen dem Wohnzimmer eine persönliche Note.

Kaminofen

Ein Kaminofen im Wohnzimmer schafft ein gemütliches Ambiente. Nichts ist entspannender als mit der Familie abends beisammen zu sitzen und ein Gesellschaftsspiel zu spielen während der Kaminofen im Hintergrund knistert und Wärme spendet. Es ist aber oft nicht einfach, sich vorzustellen, wie ein neuer Einrichtungsgegenstand im Endeffekt im Raum wirken wird und ein Ofen kann nach Einbau nicht mehr gut verschoben werden. Dafür gibt es eine äußerst praktische und moderne Lösung. Mit einer App von Leda kann man sich im Vorhinein anschauen, wie der fertige Kaminofen aussehen wird.

Neue Lampen verbessern Wohngefühl

Mithilfe von neuen Lampen kann man die Atmosphäre des Wohnraumes ebenfalls maßgeblich verändern. Es gibt eine Vielzahl von interessanten Lampendesigns, die ein ganz neues Wohngefühl transportieren können. Auch die Lichtintensität spielt eine große Rolle und kann, richtig eingesetzt, für Gemütlichkeit sorgen. Durch geschickte Kombination von verschiedenen Lichtquellen ist es möglich, ein tolles Raumklima zu erzeugen und die Wirkung des Lichts auf Knopfdruck zu verändern. Besonders geeignet sind dimmbare Leuchten, die stufenlos durch Veränderung der Helligkeit der jeweiligen Stimmung angepasst werden können.

Möbel: Weniger ist mehr

Möbel sind natürlich ein wichtiger Bestandteil eines jeden Zimmers und können auch toll aussehen. Jedoch sollte man das Wohnzimmer nicht mit ihnen überfrachten, denn sonst kann es schnell vollgestopft und klein wirken. Weniger Regale und Schränke vergrößern das Zimmer optisch und legen mehr Fokus auf die einzelnen Stücke. Ein reduziertes Zimmer wirkt beruhigend und überfordert das Auge nicht. Außerdem wird der meiste Stauraum, den die Regale bieten sowieso nicht gebraucht. Durch effizientes umsortieren und Umlagerung von nicht oft gerauchten Dingen kann viel Platz gespart werden.

Wie man sieht kann man mit ein wenig Aufwand das Wohngefühl erheblich verbessern und dazu braucht es nicht einmal unbedingt professionelle Hilfe. Etwas Zeit und Arbeit reicht aus, um das Wohnzimmer in eine Wohlfühloase zu verwandeln.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"