Aktuelle MeldungenMobilNetzwerkePolitikVerschiedenes

100% Ökostrom an öffentlichen Ladestationen in Europa

Berlin/Zürich – Regenerativ erzeugter Fahrstrom ist wichtiger Bestandteil einer ökologischen Energieversorgung und entscheidend für eine emissionsfreie Elektromobilität. Das Berliner Unternehmen Hubject und South Pole Group, führender Anbieter von Nachhaltigkeitslösungen, haben gemeinsam eine Zertifizierung entwickelt, mit der Elektroautofahrer zu jeder Zeit nachhaltig unterwegs sein können, egal an welcher Ladestation und bei welchem Betreiber sie ihr Fahrzeug aufladen. Fahrstromanbieter können mit intercharge green ab heute dafür garantieren, dass die an öffentlichen Ladestationen geladene Strommenge ihrer Kunden zu 100% ökologisch produziert wird.

Quelle: South Pole Group/Hubject GmbH
Quelle: South Pole Group/Hubject GmbH

Für viele Elektroautofahrer ist grüner Fahrstrom ein Grundbedürfnis. Bisher gab es jedoch keine betreiberübergreifende Lösung auf dem europäischen Markt, die den Wunsch der Elektroautofahrer nach Strom aus erneuerbaren Energien entsprechend bediente. intercharge green gewährleistet, dass die Menge an Ladestrom vollständig regenerativ und unter höchsten ökologischen Anforderungen erzeugt wurde. Der Strom für intercharge green stammt aus dem Kleinwasser-Kraftwerk Palü in den Schweizer Alpen, das als Referenzkraftwerk gewählt wurde und alle Kriterien einer umweltschonenden Stromerzeugung erfüllt. Das Angebot richtet sich an alle Fahrstromanbieter im europaweiten intercharge-Netzwerk.

“intercharge green ist eine überzeugende Lösung, die es Elektromobilisten erlaubt, zu 100% mit erneuerbarer Energie unterwegs zu sein und die Gewissheit zu haben, aktiv an der Energiewende mitzuwirken“, so Renat Heuberger, CEO South Pole Group. Christian Hahn, CEO Hubject, ergänzt: “Elektromobilität ist dann sinnvoll, wenn der Strom aus regenerativen Quellen stammt. intercharge green ist daher ein großer Fortschritt für eine emissionsfreie Elektromobilität und eine innovative Möglichkeit für Unternehmen, ein nachhaltiges Fahrstromportfolio anzubieten.“

Quelle: South Pole Group/Hubject GmbH

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"