Sind Sie ein Geschäftsführer oder ein leitender Angestellter im deutschen Mittelstand? Dann sollten Sie alle möglichen Coaching Methoden kennen, um in der jeweils anstehenden Herausforderung Ihren Mitarbeitern als Coach stets professionell einen Ansatz für die jeweils passende Herangehensweise zu präsentieren – eine entsprechende Qualifizierung wird also erwartet. Von Führungspersonen wird in modernen und zukunftsorientierten Unternehmen mehr Trainer-Qualität abverlangt, wie vielleicht noch vor 50 Jahren!

Gerade bei der Mitarbeiterführung gibt es eine große Auswahl an Coaching-Methoden. Foto: Verteller / Pixabay

Gerade bei der Mitarbeiterführung gibt es eine große Auswahl an Coaching-Methoden. Foto: Verteller / Pixabay

Coaching hat zahlreiche “Spielarten”

Mitarbeiter wollen in der heutigen Arbeitswelt ganz anders geführt werden, als noch in Zeiten des damaligen Wirtschaftswunders. Waren zu diesen Zeiten noch die Mitarbeiter gewohnt, klare Ansagen zu erhalten – also klare Arbeitsvorgaben – so wollen sich in der heutigen Zeit immer mehr Arbeitnehmer an der Schaffung von Arbeitsplänen und Aufgaben von Anfang an aktiv beteiligen und ihre praktischen Berufserfahrungen in diesen Planungsprozess mit einbringen.

Wer als leitender Angestellter, oder Chef des Unternehmens, in diesen Teamprozess involviert ist, wird schnell merken, dass es für jede Herausforderung und Problemstellungen unterschiedliche Herangehensweisen gibt. Der Team-Experte spricht dann von Coaching-Methoden.

Einen sehr detaillierten Überblick über die ganzen Coaching-Methoden liefert unter anderem die Internetseite der Coaching-Welt von Landsiedel. Auf deren Website erhalten interessierte Führungspersonen die Antworten zu folgenden Hintergrundinformationen:

  • Was sind Coaching-Methoden?
  • Welche Auswahl ist die richtige Methode?
  • Für welche Bereiche nutzt man welche Methode?

Beim Studium der Coaching-Welt merken Sie dann sehr schnell, dass es niemals nur “the one and only” Weiterbildungs-Methode gibt. Eine Aufstellungsarbeit ist dabei oft der Einstieg, wenn es um einen allgemeinen Überblick zu den aktuellen Zusammenhängen eines Unternehmens und dessen Herausforderungen kommt. Es liegt dann aber immer im Weitergehenden, um welche Anliegen es sich handelt. Soll ein Problem gelöst werden, oder soll eine gemeinsame Entscheidungsfindung im Team gefunden werden?

Auf den sehr informativen Seiten  von Landsiedel erhalten Sie einen sehr großen Überblick über die Fachbegriffe und die allgemeine Methodik. Im Detail finden Sie dort Informationen zu …

  • Gesprächsführung
  • Fragetechniken
  • Wie setzt man Mediation ein?
  • Mentales Training
  • Neurolinguistisches Programmieren
  • Selbstcoaching
  • Provokatives Herangehen
  • Entspannungstechniken
  • uvm.

Generell ist jeder Führungskraft zu empfehlen, die persönliche “Komfortzone” mal wieder zu verlassen und die bisherigen Teammeetings und Arbeitssitzungen zu hinterfragen. Vielleicht geben die zahlreichen Informationen der Coaching-Welt die hierzu benötigten neuen Impulse …

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist Gründer der Mittelstand-Nachrichten und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist unter redaktion@mittelstand-nachrichten.de in der Redaktion erreichbar.
Veröffentlicht am: