Beim Firmenlauf B2Run in Köln am 01. September holte das Bergisch Gladbacher Spezialberatungshaus Solit Finance den begehrten Preis der Team-Rakete in der Sparte Kleine und Mittelständische Unternehmen (KMU). Zusätzlich spendete das Unternehmen insgesamt 3.000,00 € für die Lebenshilfe-Werkstätten.

Mit 71 Läufern stellte das auf die IT- und Finanzprozesse spezialisierte Beratungshaus Solit Finance die meisten Teilnehmer unter den rund 500 angetretenen KMUs beim Kölner Lauftreff B2Run und erhielt dafür den „Team-Raketen“-Preis als fittestes Unternehmen verliehen.

Kölns fittestes Unternehmen: Das sportliche Team der Solit Finance GmbH ist nicht nur Kölns fittestes KMU, sondern hat zudem den stattlichen Betrag von 3.000,00 Euro für die Lebenshilfe Werkstätten erlaufen. Quelle: SOLIT FINANCE GmbH

Kölns fittestes Unternehmen: Das sportliche Team der Solit Finance GmbH ist nicht nur Kölns fittestes KMU, sondern hat zudem den stattlichen Betrag von 3.000,00 Euro für die Lebenshilfe Werkstätten erlaufen. Quelle: SOLIT FINANCE GmbH

Auch deutschlandweit ist Solit Finance spitze: Unter den bundesweit bei 17 Läufen mehr als 4.000 teilnehmenden KMUs belegen die laufenden Finanzexperten einen sehenswerten Platz 5. „Wir sind mächtig stolz auf dieses Ergebnis! Wir konnten unsere Teilnehmerzahl in den letzten Jahren konstant steigern und werden nun dafür belohnt“, freut sich Geschäftsführer Kurt Jungnitsch, der das Unternehmen zum dritten Mal anführte und Mitarbeiter, Businesspartner sowie Kunden aus der Finanzindustrie zum gemeinsamen Laufen einlud. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich das Läuferfeld der Solit Finance nahezu verdoppelt.

Neben gemeinsamer Freizeit, Fitness und Feiern stand auch in diesem Jahr der gemeinnützige Aspekt im Vordergrund. Kurt Jungnitsch erläutert: „Ein elementarer Baustein der Solit Finance ist der Faktor Mensch. Das Unternehmen bringt nicht nur im täglichen Business sondern auch für soziale Zwecke die richtigen Menschen zusammen. Das macht es so einzigartig.“ Als zusätzlichen Anreiz für die Mitläufer lobte das Solit Finance pro Teilnehmer und gelaufenem Kilometer 5,- Euro Spende für den guten Zweck aus. Bei einer Strecke von rund 5 Km wurden somit 1775,- Euro zugunsten der Lebenshilfe-Werkstätten erlaufen. Aufgrund der langjährigen Partnerschaft und Zusammenarbeit mit dem Beratungshaus hat sich darüber hinaus die Bensberger Bank entschlossen, ebenfalls die gute Sache zu unterstützen und die Summe um weitere 900,00 Euro erhöht. Auch die Daube Treuhand- und Steuerberatungsgesellschaft spendete weitere 325,00 Euro und machte damit den Betrag rund.

Über den Gesamtbetrag von 3.000,00 Euro, freut sich die Lebenshilfe-Werkstätten Leverkusen/Rheinberg gGmbH, für die Christoph Demmer dankend den Scheck entgegennahm. Seit über 50 Jahren bieten die Lebenshilfe-Werkstätten erfolgreich Teilhabeleistungen für Menschen mit Behinderung an. Mehr als 700 Erwachsene mit geistigen und/oder körperlichen Behinderungen finden in den vier Betriebsstätten passende Arbeitsplätze.

Quelle: SOLIT FINANCE GmbH

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: