KarriereTop-ThemaUnternehmen

Santander vergibt Stipendien an der Frankfurter Goethe-Universität

Mönchengladbach – Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt hat am 29. Januar 2015 ihre Deutschlandstipendien vergeben. Santander in Deutschland übernimmt 20 dieser Stipendien für eine Laufzeit von einem Jahr. Die Bank unterstützt die Universität im Namen von Santander Universitäten, Teil des globalen Unternehmensbereichs Santander Universidades von Banco Santander. Im Rahmen des sozialen Engagements von Banco Santander unterhält Santander Universidades seit 1996 Partnerschaften mit inzwischen rund 1.200 akademischen Institutionen weltweit.

Die Stipendienurkunden wurden im Rahmen einer festlichen Veranstaltung überreicht. Insgesamt händigte die Universität Frankfurt bei der Veranstaltung 511 Deutschlandstipendien aus. Santander wird die Studierenden zusätzlich durch gemeinsame Projekte und durch die Option von internationalen Karrieremöglichkeiten nach Beendigung des Studiums fördern. Alberto Dörr Arana, Director Planning and Development Santander Universidades, und Udo Schweers, Direktor Santander Universitäten Deutschland, übergaben die Stipendien an die 20 von Santander geförderten Studierenden persönlich.

Quellenangabe: "obs/Santander Consumer Bank AG/Universität Frankfurt"
Quellenangabe: „obs/Santander Consumer Bank AG/Universität Frankfurt“

Das Deutschlandstipendium ist eine Initiative der Bundesregierung. Begabte und engagierte Studierende erhalten eine Unterstützung von monatlich 300 Euro, die Hälfte des Geldes stellt ein privater Träger – in diesem Fall Santander – zur Verfügung, die andere Hälfte der Bund. Santander in Deutschland unterstützt die Initiative und plant im Rahmen der sozialen Verantwortung des Unternehmens das eigene Kontingent von Deutschlandstipendien aufzustocken. Deutschlandweit fördert Santander Universitäten insgesamt 80 Studierende über das Deutschlandstipendium.

Über den globalen Unternehmensbereich Santander Universidades unterhält Santander in Deutschland neben der Universität Frankfurt ebenfalls Kooperationen mit der Humboldt-Universität Berlin, der Universität Bremen, der Universität Göttingen, der Universität Heidelberg, der Universität zu Köln, der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster der Universität Tübingen und der Hochschule Niederrhein.

Die Kooperation zwischen Santander Universitäten und der Universität Frankfurt besteht seit 2012. Ziel der Zusammenarbeit ist neben der Vergabe der Deutschlandstipendien die finanzielle Unterstützung des Goethe Welcome Centres für internationale Wissenschaftler. An der Hochschule sind jährlich rund 800 Personen aus dem Ausland zu Gast, größtenteils Gastwissenschaftler und neu berufene Professoren. Das Welcome Centre hat sich als feste Anlaufstelle für internationalen Gäste etabliert und erleichtert den ausländischen Akademikern vor allem den Zugang zur Goethe-Universität. Ebenfalls fördert Santander Universitäten eine halbe Stelle für Didaktik des Spanischen im Institut für Romanische Sprachen und Literaturen im Fachbereich Neuere Philologien.

Santander Universitäten ist Teil des globalen Unternehmensbereichs Santander Universidades, über den Banco Santander seit 1996 inzwischen weltweit rund1.200 einzigartige Kooperationen mit Universitäten aufgebaut hat. Diese Kooperationen unterscheiden sich von jenen anderer nationaler und internationaler Banken: Banco Santander fördert akademische Institutionen in den Bereichen Lehre und Forschung, internationale Kooperationen, Wissens- und Technologietransfer, Unternehmensinitiativen, Austauschmöglichkeiten für Studenten und Innovation.

Weitere Informationen zu Santander Universidades können im Internet unter www.santander.com/universities abgerufen werden. Informationen zu Santander Universitäten in Deutschland finden sich unter www.santanderbank.de/universitaeten.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügte Santander Ende 2013 über ein verwaltetes Vermögen von 1.340 Mrd. Euro. Santander hat weltweit mehr als 107 Millionen Kunden, rund 13.230 Filialen – mehr als jede andere internationale Bank – und rund 183.000 Mitarbeiter. Sie ist die größte Finanzgruppe in Spanien und Lateinamerika und ist führend in Großbritannien, Portugal, Deutschland, Polen und dem Nordosten der USA. Im ersten Halbjahr 2014 erzielte Santander ein Nettobetriebsergebnis von 2,76 Mrd. Euro, eine Steigerung von 22 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG ist ein profilierter Anbieter von Finanzdienstleistungen im Privatkundengeschäft. Darüber hinaus ist sie der größte herstellerunabhängige Finanzierer in den Bereichen Auto, Motorrad und (Motor-) Caravan in Deutschland. Auch bei der Finanzierung von Konsumgütern ist das Institut führend. Die Santander Consumer Bank bietet über ihre bundesweit mehr als 300 Filialen, ihr TeleCenter sowie via Internet eine umfassende Palette klassischer Bankprodukte an. Sie ist eine hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander und in Deutschland mit den Marken Santander Consumer Bank, Santander Bank und Santander Direkt Bank vertreten.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"