Aktuelle MeldungenUnternehmen

ProSiebenSat.1 Media SE gewinnt BME-Preis für elektronische Beschaffung

Frankfurt/Düsseldorf – Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) hat der ProSiebenSat.1 Media SE, Unterföhring, den Preis „Excellence in eSolutions 2016“ zuerkannt. Die Verleihung hat am 8. März während der 7. BME-eLÖSUNGSTAGE im Maritim Hotel Düsseldorf stattgefunden. Hier diskutieren rund 1.000 Teilnehmer bis zum 9. März, wie der Einkauf durch den Einsatz digitaler Technik zur Mehrwertsteigerung seines Unternehmens beitragen kann. Im Fokus stehen zudem elektronische Lösungen, mit denen sich Transparenz über Mengen, Preise, Qualität und Performance der Lieferanten medienbruchfrei erreichen lässt.

Mit dem Preis „Excellence in eSolutions“ würdigt der BME innovative Leistungen von Anwen-derunternehmen im Bereich elektronische Beschaffung (E-Procurement). Prämiert werden Konzepte, die nachweislich signifikant zur Performancesteigerung des Einkaufs bzw. zur deutlichen Verbesserung des Unternehmensergebnisses geführt haben. Idealerweise wurden Mitarbeiter im Rahmen eines Change Management vorbildlich einbezogen.

Der BME hat die ProSiebenSat.1 Media SE mit dem BME-Preis "Excellence in eSolutions 2016" ausgezeichnet. Foto: BME/Uebele
Der BME hat die ProSiebenSat.1 Media SE mit dem BME-Preis „Excellence in eSolutions 2016“ ausgezeichnet. Foto: BME/Uebele

Konzept ProSiebenSat.1 Media SE:

„Der Einkauf als High-Performance-Dienstleister: Aufbau einer modernen und zukunftsorientierten Procure-to-Pay-nahen Business-Integration-Plattform zur Steuerung und Optimierung höchstdynamischer eProcurement-Prozesse bei der ProSiebenSat.1 Media SE“

Die ProSiebenSat.1 Group zählt zu den größten unabhängigen Medienhäusern in Europa. Mit den Sendern SAT.1, ProSieben, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold und ProSieben MAXX ist sie nach eigenen Angaben die Nummer eins in Deutschland – und das sowohl im TV-Werbemarkt als auch bei den Zuschauern. Jeden Tag erreicht die Gruppe über 42 Millionen TV-Haushalte in den Fernsehmärkten Deutschland, Österreich und Schweiz. ProSiebenSat.1 hat den Hauptsitz in Unterföhring bei München und beschäftigt heute über 4.000 Mitarbeiter. Der Konzern schloss 2015 mit einem Umsatz- (3,26 Milliarden Euro) und Ergebnisrekord (925 Millionen Euro) ab.

Die Vision, ProSiebenSat.1 zu einem der führenden Unternehmen im Bereich Broadcasting, Digital Entertainment und Commerce weiterzuentwickeln, ist vom Corporate Procurement als Treiber eines ganzheitlichen Change-Ansatzes für alle Einkaufsthemen aufgegriffen worden. Insbesondere die Dynamik der digitalen Märkte und die rasante technologische Entwicklung verlangen nach zukunftsorientierten, flexiblen Konzepten. Für den indirekten Einkauf ergibt sich daraus die Notwendigkeit, sich unter den gegebenen Marktmechanismen eines international agierenden Medienkonzerns und den daraus resultierenden Marktaktivitäten, strategisch und taktisch neu auszurichten. Wesentliche Treiber hierbei sind

  • ein Verschlanken, Optimieren und Beschleunigen aller einkaufsrelevanter Prozesse
  • eine konzernweite Standardisierung von Beschaffungsprozessen
  • eine verbesserte IT-Landschaft, inklusive einer erhöhten Datentransparenz und umfangreicherer Funktionalitäten
  • die Erhöhung der Nutzerakzeptanz und Durchdringung mit Self-Service-Ansätzen.

Der indirekte Einkauf der ProSiebenSat.1 konsolidiert heute unter der Dachorganisation Corporate Procurement als Konzerneinkauf ein Category Management in Kombination mit dem Projekteinkauf. Ergänzend dazu stellte die Procurement Unit „Tools, Methods & Processes“ eine optimale eLösungslandschaft für die konzernweiten strategischen und operativen Einkaufsaktivitäten zur Verfügung.

Der Fokus bei der Einführung der eSolution-Plattform lag zum einen in der Weiterentwicklung, Digitalisierung, Vereinfachung und Standardisierung der ursprünglichen Beschaffungsstruktur hin zu einer leistungsorientierten Procurement Organisation. Des Weiteren galt es, durch eine sukzessive Erweiterung sowohl der funktionalen Tiefe, als auch der Ausweitung auf alle Gesellschaften und Unternehmensbereiche, die Voraussetzungen für eine homogene und zukunftsorientierte Procure-to-Pay-Infrastruktur zu schaffen, die im ersten Schritt auf die Steuerung und Optimierung der dynamischen eProcurement-Prozess-Anforderungen bei ProSiebenSat.1 ausgerichtet ist. Mit Einführung der eProcurement-Lösung der WPS Management GmbH und deren kontinuierlicher Weiterentwicklung können die Anforderungen für interne Stakeholder und Bedarfsträger optimal abgebildet werden.

Zu den wesentlichen Elementen und damit Erfolgsfaktoren der eProcurement-Lösung zählen unter anderem:

  • umfangreiches Regelwerk zur Unterstützung der Bedienung durch Einschränkung auf relevante Eingabemöglichkeiten in Bestellanlage und Genehmigung (Kontierung, Bestelltyp, Warengruppe etc.)
  • vereinfachte Dienstleistungsbeschaffung und Beschaffung komplexer Leistungen
  • mobiles Genehmigungsmanagement
  • Verarbeitung von Rechnungsinformationen bei Bestell- und Wareneingangs-Aktionen
  • automatisierter, digitaler Dokumentenaustausch für Bestellvorgänge zwischen ProSiebenSat.1 und Lieferanten
  • Portallösung zur Lieferantenanfrage für den standardisierten Prozess der Angebotseinholung und direkten, medienbruchfreien Überführung in eine Bestellung.

ProSiebenSat.1 hat damit einen durchgängig digitalisierten, automatisierten und medienbruchfreien Bestellprozess im Einsatz, der die spezifischen Anforderungen von komplexen Dienstleistungsbeschaffungen optimal abbildet. Ebenso werden damit die Compliance-Anforderungen systemgestützt und in einem effizienten Prozess abgebildet. Durch die konsequente Ausrichtung des Genehmigungsprozesses auf orts- und geräteunabhängige Freigaben (Mobile-Device Strategie per „WPS-mobile“-App) wird eine massive Beschleunigung des Beschaffungsprozesses und somit ein optimierter Gesamtprozess erzielt. Mit der Business-Integration-Plattform sind die Voraussetzungen für einen bereichsübergreifenden Procure-to-Pay-Prozess geschaffen worden.

Dr. Christoph Feldmann, BME-Hauptgeschäftsführer und Sprecher der BME-Jury: „ProSiebenSat.1 Media SE, unser diesjähriger Gewinner des BME-Preises ‚Excellence in eSolutions‘, hat es hervorragend verstanden, seine moderne und zukunftsorientierte Procure-to-Pay-nahe Business-Integration-Plattform zur Steuerung und Optimierung dynamischer eProcurement-Prozesse im Konzern als technologisch integriertes elektronisches System aufzubauen. Die Jury hat vor allem die ganzheitliche e-Solution überzeugt. So ist der komplette Einkaufsprozess, inklusive Procure-to-Pay, online darstell- und verfügbar. Mit Blick auf Industrie 4.0 beeindrucken vor allem die von ProSiebenSat.1 entwickelten mobilen E-Lösungen.“

Quelle: Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME)

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"