Aktuelle MeldungenÖsterreichSchweizUnternehmen

Patent trifft Talent:

Bewerbungsrunde für ersten Gründungswettbewerb „The Venture“ geht in die heiße Phase

München – Erstmals startet in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein Gründungswettbewerb, bei dem die Gründer die Idee nicht mehr selbst ersinnen müssen. Denn: Bei „The Venture“ gibt es ein Dutzend Patente und Technologien, für die Geschäftsmodelle gesucht werden. Bis 15. August können sich Studierende und Interessierte als Einzelkämpfer oder im Team unter www.the-venture.info bewerben. Die Teilnehmer entwickeln anschließend ihre Idee gemeinsam mit einem Mentor über einen Zeitraum von drei Monaten. Der Final Pitch findet Anfang Dezember statt. Zu gewinnen gibt es Sachpreise für eine erfolgreiche Unternehmensgründung. Unterstützt wird das Projekt, das im Namen des Förderkreises Gründungs-Forschung e.V. (FGF) veranstaltet wird, unter anderem von Gründungsengel e.V.

Gründungswillige können ihr Geschäftsmodell basierend auf existierenden Patenten und Technologien aufbauen. Die Schutzrechte reichen von einem Fahrassistenten für Senioren über ein Desinfektionsset für die Chirurgie bis hin zu einer Carsharing API.

„Deutschland zählt weltweit zu den innovativsten Ländern, jedoch bleiben unzählige Patente ungenutzt. Auf der anderen Seite gibt es zahlreiche ambitionierte Unternehmensgründer ohne eigene zündende Idee“, sagt Martin Reichenbach, einer der Projektleiter von „The Venture“.

Steffen Danschacher, Vorstand von Gründungsengel e.V.: „Wir unterstützen den Wettbewerb, weil er die Gründerkultur in Deutschland um einen neuartigen Ansatz erweitert. Unser Ziel ist es, den Gewinnerteams bei den ersten Schritten als Startups mit Expertise in Sachen Marketing, Vertrieb und Wachstum unter die Arme zu greifen und ihnen gegebenenfalls auch juristischen und steuerrechtlichen Support zu geben.“

Weitere Informationen erhalten Gründungswillige auf der Homepage: www.the-venture.info

Über den patentbasierten Gründungswettbewerb THE VENTURE

Derzeit unterstützen mehr als 60 Universitäten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz den Wettbewerb. So zählen etwa die RWTH Aachen, die Handelshochschule Leipzig, das MCI Innsbruck und die Züricher Hochschule ZHAW zu den unterstützenden Hochschulen. Im Beirat von THE VENTURE sind prominente Persönlichkeiten wie zum Beispiel Prof. Dr. Isabell Welpe, Prof. Dr. Bernd Ebersberger und Jan Fischer. Auch das Venture Capital-Magazin und das bekannte Gründermedium Deutsche Startups unterstützen das Vorhaben. KMUs und Hochschulen haben ein Dutzend Patente und Technologien zur Verfügung gestellt, mithilfe derer Gründungswillige ein Geschäftsmodell für ihre eigene Gründung ausarbeiten können. Veranstaltet wird THE VENTURE im Namen des Förderkreis Gründungs-Forschung e.V. (FGF), der führenden und mitgliedsstärksten wissenschaftlichen Vereinigung für Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand im deutschsprachigen Raum.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button