Aktuelle MeldungenFinanzenUnternehmen

NRW.BANK und GRENKE erhöhen Volumen für Globaldarlehen

Kleine und mittelständische Unternehmen sowie Freiberufler in Nordrhein- Westfalen können betriebliche Neuanschaffungen jetzt erneut mit günstigen Fördergeldern leasen. Dies ermöglicht die NRW.BANK durch ein Globaldarlehen über 25 Millionen Euro an die GRENKE BANK AG.

Die Abwicklung ist einfach: Der Interessent erhält den Fördergutschein direkt bei GRENKE. Er füllt ihn aus und reicht ihn mit dem Leasingantrag bei der GRENKELEASING AG ein. Mit Abschluss des Leasingvertrags wird der Fördergutschein eingelöst, und der individuelle Förderbetrag wird dem Leasingkunden gutgeschrieben. Förderberechtigt sind Gewerbeunternehmen und Angehörige freier Berufe mit einem Jahresumsatz von bis zu 500 Millionen Euro, die ihren Sitz in NRW haben. Nicht gefördert werden private Anschaffungen.

Dietrich Suhlrie, Mitglied des Vorstands der NRW.BANK: „Kleine und mittlere Unternehmen in NRW sollen betriebliche Leasing-Anschaffungen noch günstiger finanzieren können – dafür sorgen wir mit einem weiteren Globaldarlehen an GRENKE.“ Jörg Eicker, Finanzvorstand (CFO) der GRENKELEASING AG: „Wir kennen die Bedürfnisse des Mittelstands seit Jahrzehnten. Durch die langjährige Zusammenarbeit mit der NRW.BANK können wir unsere Leasingkunden noch besser unterstützen. Im Rahmen der erfolgreichen Kooperation wurden bisher rund 10.000 geförderte Leasingverträge abgeschlossen.“

Quelle: NRW.BANK

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"