Neuss – Der promovierte Chemiker John Banovetz startete seine Karriere 1995 bei 3M. Zunächst arbeitete der US-Amerikaner in der Klebstoff-Forschung am Hauptsitz des Multitechnologiekonzerns in St. Paul, USA. Er übernahm verschiedene Aufgaben mit wachsender Verantwortung in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Strategische Planung, im Corporate Development sowie in Business Funktionen.

Quellenangabe: "obs/3M Deutschland GmbH"

Quellenangabe: “obs/3M Deutschland GmbH”

Als “Global Business Director” verantwortete er einen der umsatzstärksten Geschäftsbereiche Industrieklebstoffe und -klebebänder. Seine letzte Position war “Vice President” des “Corporate Research Lab”.

Hauptsitz der 3M DACH-Region in Neuss

John Banovetz führt die Geschäfte vom nordrhein-westfälischen Neuss aus, dem 3M Hauptsitz für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Euro und rund 7400 Mitarbeitern zählt die 3M DACH-Region nach China/Hongkong und Japan zu den umsatzstärksten Regionen von 3M außerhalb der USA.

Neben den administrativen Funktionen unterhält 3M in Neuss eines seiner größten Forschungszentren außerhalb der USA. Insgesamt arbeiten an diesem Standort rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Technologie- und Produktentwicklung ist einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren des Konzerns. Er rangiert in der Top-Liga der weltweit innovativsten Unternehmen. Jedes Jahr bringt 3M mehr als 1.300 neue Produkte zur Marktreife.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: