Aktuelle MeldungenNetzwerkeUnternehmen

Mit Local Listings die Sichtbarkeit im Netz signifikant steigern

Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist lokales Online-Marketing eine Chance, relevante Geschäftskontakte zu generieren. Local Listings wie Google+ Local oder Bing Places stellen dabei einen effektvollen Baustein dar, der die Sichtbarkeit von Unternehmen bei Suchanfragen erheblich verbessern kann. Die Experten für lokales Marketing von Greven Medien wissen, wie man Local Listings zielführend im Marketing-Mix einsetzt.

Greven Medien - Profil Bing Places
Greven Medien – Profil Bing Places

Eine aktuelle Google-Studie aus dem ersten Halbjahr 2014 zeigt: Lokal ist Trumpf. Denn vier von fünf Konsumenten nutzen Suchmaschinen, um Informationen mit lokalem Bezug abzurufen. Gesucht werden vor allem Öffnungszeiten, Adressen sowie – mit dem Smartphone – der kürzeste Weg zum Laden. In diesem Zusammenhang wird die Bedeutung von Local Listings deutlich: Die Services liefern immer dann Ergebnisse, wenn eine Suchanfrage in Kombination mit einem Ortsnamen gestartet wird, z. B. „Café Köln“. Der bekannteste Local Listing Dienst ist Google+ Local, früher Google Places. Einträge aus diesem Listing erscheinen gemeinsam mit einer Google Maps Kartenansicht und sind somit prominent auf der ersten Ergebnisseite platziert. Neben Google bieten auch Dienste wie Yahoo oder Bing einen eigenen Bereich für lokale Suchergebnisse an.

Kleine Einträge mit großer Wirkung

„Local Listings liefern den Nutzern alle relevanten Kontaktdaten auf einen Blick. Besonders auf Smartphones sind die lokalen Geschäftseinträge mit direkter Anruf-Option sehr prominent platziert. Die Präsenz in Listing-Diensten sollte daher für jedes Unternehmen mit lokaler Ausrichtung fester Bestandteil der Online-Marketing-Aktivitäten sein“, erklärt Patrick Hünemohr, Geschäftsführer von Greven Medien. Für eine gute Platzierung innerhalb des Rankings spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle, unter anderem Local Citations. Unter diesem Begriff versteht man Einträge des jeweiligen Unternehmens auf anderen Websites, die die Kontaktdaten verifizieren. Je mehr einheitliche Citations es gibt, desto höher ist die Relevanz für Suchmaschinen wie Google. Solche Querverweise lassen sich z. B. mit Einträgen auf GelbeSeiten.de, DasOertliche.de und DasTelefonbuch.de realisieren. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Local Listings sind Kundenbewertungen: Haben Kunden ihre Meinung zum jeweiligen Geschäft abgegeben, erscheinen diese in Form von Sternen unter dem Firmennamen. Diese Bewertungen bieten eine wertvolle Orientierungshilfe für andere Nutzer und können das Geschäft spürbar ankurbeln.

Greven Medien - Profil Google+ Local
Greven Medien – Profil Google+ Local

Local Listings optimal nutzen

Um das Potenzial von Local Listings optimal auszuschöpfen, bietet Greven Medien seinen Kunden die professionelle Erstellung und Pflege des Firmenprofils bei Google+ Local sowie Bing Places an. „Besonders wichtig ist ein vollständig ausgefülltes Profil mit einer sinnvollen Branchenzuordnung und einem präzisen Beschreibungstext. Zudem sollten die Profile kontinuierlich gepflegt werden. Wir reagieren auf Änderungen im Layout oder der Technik und passen die Profile unserer Kunden entsprechend an“, erklärt Alexander Troll, Produktmanager Neue Medien bei Greven. Auch zum Thema Bewertungen steht Greven Medien seinen Kunden beratend zur Seite. „Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass der konstruktive Dialog mit Kunden einen durchweg positiven Effekt hat. Unternehmen können die Bewertungen von unserem Bewertungspartner GoLocal nutzen, um ihr Geschäft noch mehr an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden auszurichten und so noch erfolgreicher zu agieren“, so Troll weiter.

Greven Medien - Profil Google+ Local
Greven Medien – Profil Google+ Local

Lokales Marketing aus einer Hand

Wie bei allen Marketing-Maßnahmen gilt auch im lokalen Bereich: Der richtige Mix macht den Erfolg aus. „Eine einzelne Maßnahme wie Einträge in Local Listings kann durchaus zu mehr Kontakten führen, allerdings entfaltet sich die ganze Online-Marketing-Power erst, wenn alle Zahnräder ineinander greifen“, erklärt Troll. Daher bietet Greven Medien seinen Kunden einen 360-Grad-Ansatz, bei dem alle Maßnahmen auf ein Ziel gerichtet sind: Relevante Reichweite für lokal agierende Unternehmen generieren. So ergänzen sich Einträge in den Verzeichnissen Gelbe Seiten, Das Örtliche und Das Telefonbuch ideal mit Local Listings und der Erstellung und Optimierung von responsive Websites. Für zusätzliche Kontakte sorgen Google AdWords-Kampagnen sowie Mobile Marketing-Maßnahmen. Dass sich lokales Marketing lohnt, belegt die Google Nutzerstudie: 50 Prozent der Nutzer, die eine lokale Suchanfrage über ihr Smartphone durchgeführt haben, besuchen innerhalb von 24 Stunden das Geschäft, genauso wie 34 Prozent der Nutzer, die über PC oder Tablet gesucht haben. Auch die Kaufrate spricht für sich: 18 Prozent der lokalen Suchanfragen via Smartphone führen zu einem Kauf, bei Suchanfragen ohne Lokalbezug sind es nur 7 Prozent. „Lokales Online-Marketing ist für kleine und mittelständische Unternehmen mit lokaler Ausrichtung ein entscheidender Erfolgsfaktor, der mit den richtigen Instrumenten zu spürbar mehr Kundenkontakten führt – man muss es nur richtig tun“, resümiert Patrick Hünemohr.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"