Frankfurt am Main/Shanghai – Der Industriegasespezialist Messer hat heute mit Changsha Hi Tech-Zone in der südchinesischen Provinz Changsha einen Vertrag über die Errichtung einer Produktionsanlage für Luftgase unterzeichnet. Die Anlage soll direkt neben dem bereits vorhandenen Abfüllbetrieb für Flaschengase errichtet werden, die im Herbst dieses Jahres in Betrieb gehen wird, und am Tag 520 Tonnen flüssige Gase produzieren. Messer investiert etwa 33 Millionen Euro in die Produktion von Sauerstoff, Stickstoff, Argon und weiteren technischen Gasen für Produktionsbetriebe in der Changsha Hi Tech-Zone und den umliegenden Bereichen.

Quelle: Messer Group GmbH

Messer ist Pionier im Industriegasemarkt von Hunan und hat bereits in insgesamt neun Luftzerlegungsanlagen mit einer Gesamtkapazität von über 200.000 Kubikmetern Sauerstoff und Stickstoff pro Stunde investiert. Das macht das deutsche Unternehmen zum größten Lieferanten in diesem Markt. „Wir investieren weiter in Changsha, wo wir gemeinsam mit unseren Kunden wachsen und uns entwickeln können,“ sagt Werner Hickel, CEO von Messer in China.

Quelle: Messer Group GmbH

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de

Ihr Kommentar zum Thema

Veröffentlicht am: