Aktuelle MeldungenUnternehmen

Mercedes-Benz Standort Sindelfingen feiert 100-jähriges Jubiläum

Sindelfingen – Der Mercedes-Benz Standort Sindelfingen hat mit einem großen Festakt sein 100-jähriges Jubiläum gefeiert. Neben Dr. Manfred Bischoff, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Daimler AG, Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg und Michael Brecht, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats der Daimler AG waren rund 700 Vertreter aus Politik, Wirtschaft sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geladen. Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars: „Sindelfingen steht wie kaum eine zweite Stadt für die Herkunft und Zukunft des Automobils. Mit Investitionen in Milliarden-Höhe unterstreichen wir, dass wir hier in Sindelfingen in den kommenden 100 Jahren mindestens genauso erfolgreich sein wollen wie in den letzten. Dazu passt ein weiteres Jubiläum: In diesem Jahr wird Sindelfingen den 20-millionsten Pkw produzieren. Die Bedeutung des Standorts ist aber weit größer: Hier ist die Konzernforschung und die Entwicklung und das Design von Mercedes-Benz Cars –die Keimzelle für zukunftsweisende Technologien bis zum autonomen Fahren.“

Mit einem unterhaltsamen und informativen Programm im Rahmen eines Straßentheaters unter dem Motto „Menschen, die Zukunft schaffen“, erhielten die Gäste des Festakts Einblicke in die Geschichte, die Gegenwart und die Zukunft des Werkes. An der Veranstaltung nahmen neben Dr. Dieter Zetsche auch Prof. Dr. Thomas Weber, Vorstandsmitglied der Daimler AG, Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung, Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain Management, Dr. Willi Reiss, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Sindelfingen und Ergun Lümali, Betriebsratsvorsitzender Mercedes-Benz Standort Sindelfingen, teil. Der große Festakt fand im neuen Betriebsmittelbau – inmitten der neu entstehenden Technologiefabrik statt, die als Kompetenzzentrum für innovative Produktionstechnologien dient und eng mit der Entwicklung verzahnt ist.

Quelle: Daimler AG
Quelle: Daimler AG

Was 1915 mit einem Daimler-Werk für Flugzeugmotoren seinen Anfang nahm, ist heute ein Automobilstandort, der sich durch die Konzentration verschiedenster Disziplinen auszeichnet: In Sindelfingen ist die Forschung, Entwicklung und das Design der Daimler AG sowie von Mercedes-Benz Cars beheimatet. Hier befindet sich nicht nur das weltweit größte Werk für Mercedes-Benz Pkw, sondern auch der Einkauf, das Qualitätsmanagement, die zentrale Produktions- und Logistikplanung sowie das Zentrum für die Entwicklung neuer Fertigungstechnologien von Mercedes-Benz Cars. Nirgendwo auf der Welt dürfte es eine engere Verzahnung der Fachbereiche geben als in Sindelfingen. Im Großraum Stuttgart ist die Daimler AG mit rund 77.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der größte Arbeitgeber.

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Baden-Württemberg: „Das Werk Sindelfingen setzt als Ideenschmiede und Kompetenzzentrum Maßstäbe in Technik und Innovation. Hier schaffen Menschen Zukunft. Das erlebe ich mit meinem neuen Dienstwagen. Die in Sindelfingen produzierte S-Klasse 500 PLUG-IN HYBRID mit einem CO2-Ausstoß von 65g/km macht nachhaltige Mobilität im wahrsten Sinne des Wortes erfahrbar. Es freut mich als Ministerpräsident besonders, dass sich die Daimler AG mit substanziellen Investitionen ausdrücklich zum Standort Sindelfingen, dem größten Arbeitgeber in der Region, und dessen Zukunft bekennt.“

Am Standort Sindelfingen ist die Zentrale des weltweiten Forschungs- und Entwicklungsnetzwerks von Daimler und Mercedes-Benz Cars. Erhebliche Investitionen fließen daher auch in das Mercedes-Benz Technology Center. Hier entstehen Technologien für die sichere und nachhaltige Mobilität der Zukunft.

Prof. Dr. Thomas Weber, Vorstandsmitglied der Daimler AG, Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung: „Emissionsfreies, vernetztes und autonomes Fahren sind die zentralen Zukunftsthemen der Forschung und Entwicklung bei Mercedes-Benz. Dafür investieren wir hier im Mercedes-Technology Center Sindelfingen bis 2020 rund 600 Millionen Euro in Großprüfstände und neue Gebäude. Sindelfingen ist und bleibt damit auch in Zukunft das Herz unserer Forschung und Entwicklung.“

Im globalen Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars nimmt Sindelfingen die Rolle des Kompetenzzentrums für Personenwagen der Ober- und Luxusklasse ein. Um die Zukunftsfähigkeit des Werks bis 2020 und darüber hinaus zu sichern, hat Mercedes-Benz im vergangenen Jahr ein Investitionspaket von über 1,5 Milliarden Euro auf den Weg gebracht. Insgesamt hat Mercedes-Benz Cars im vergangenen Jahr mit über 1,75 Millionen produzierten und mehr als 1,72 Millionen abgesetzten Fahrzeugen neue Rekordwerte erzielt.

Markus Schäfer, Bereichsvorstand Mercedes-Benz Cars Produktion und Supply Chain Management: „Mit unserem Investitionspaket für Sindelfingen stellen wir die Produktion auf ein komplett neues, wettbewerbs- und zukunftsfähiges Fundament. Wir werden beispielsweise einen neuen Rohbau und eine hochmoderne Lackiererei errichten. Für die neue Generation der E-Klasse und deren Nachfolger bauen wir eine neue Montagehalle und ein neues Logistikzentrum.“

Teil des Bereichs Mercedes-Benz Cars Operations (MO) ist die so genannte Technologie-Fabrik (TecFabrik), die eine ganzheitliche Produktbeeinflussung verantwortet. Die TecFabrik treibt zukunftsorientierte Fertigungstechnologien und entwickelt flexible, bedarfsgerechte Fabrikkonzepte für eine effiziente Produktion weltweit. „Die Technologiefabrik sorgt für eine effiziente Verzahnung von Produktion und Entwicklung und trägt damit maßgeblich zur hohen Qualität von Produkt und Produktion bei. Durch Modularisierung undStandardisierung macht sie die Produktion deutlich flexibler und noch wirtschaftlicher“, so Schäfer. Hauptstandort der Technologiefabrik ist Sindelfingen, daneben ist der Bereich auch an weiteren Produktionsstandorten von Mercedes-Benz im In- und Ausland ansässig. Die TecFabrik ist der zentrale Ansprechpartner für die Partner der Planung, Fahrzeugentwicklung und des Produktstrategiebereichs für Produktions- und Produktkonzepte und stellt deren Reifegrad sicher. Die TecFabrik ist das Kompetenzcenter für Kaufteile, Werkzeuge, Produktionsanlagen, Anlauffabrik und Presswerk.

Der Standort Sindelfingen ist mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein gutes Beispiel für gelebte Vielfalt. Aktuell arbeiten rund 35.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus über 90 Nationen am Standort. Dr. Willi Reiss, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Sindelfingen: „Wir Sindelfinger haben in den vergangenen 100 Jahren die Automobilgeschichte entscheidend mitgeprägt, sei es mit der Produktion des legendären Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürersportwagens, der Erfindung der Sicherheitsfahrgastzelle durch Béla Barényi oder dem Crashtest. Eine solche Vergangenheit ist aber auch eine Verpflichtung für die Zukunft. Heute möchten wir uns für die Leidenschaft und das permanente Engagement bei allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken. Sie sind die Menschen, die Zukunft schaffen. Damals wie heute.“

Seit der Gründung des Werks haben rund 21.600 Lehrlinge und Auszubildende hier ihre Berufsausbildung abgeschlossen. Die Daimler Motorengesellschaft begann schon bald nach der Werkseröffnung mit der Berufsausbildung für Karosserie-Facharbeiter. Seit Jahrzehnten ist das Angebot an Ausbildungsberufen am Standort Sindelfingen sehr breit gefächert. Es umfasst im Jubiläumsjahr 13 kaufmännische und technische Berufe sowie fünf duale Studiengänge. Der Standort Sindelfingen zählt derzeit 850 Auszubildende und Studierende an der Dualen Hochschule und ist damit einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region.

Ergun Lümali, Betriebsratsvorsitzender Mercedes-Benz Standort Sindelfingen: „Die Erfolgsgeschichte des Standorts Sindelfingen haben die Beschäftigten gestaltet und somit die Grundlage dafür geschaffen, dass heute das erfolgreiche 100-jährige Jubiläum des Mercedes-Benz Standorts Sindelfingen gefeiert werden kann. Am Standort Sindelfingen werden die besten Autos gebaut und das kann nur unter den besten Arbeitsbedingungen und dadurch motivierte Beschäftigte gelingen. Der Betriebsrat macht sich dafür stark, dass diese Voraussetzungen erhalten bleiben, damit die Menschen hier erfolgreich die nächsten 100 Jahre gestalten können.“

Am Standort Sindelfingen befindet sich auch die Zentrale der weltweiten Einkaufsorganisation von Mercedes-Benz Cars unter Leitung von Dr. Klaus Zehender, Bereichsvorstand Einkauf und Lieferantenqualität Mercedes-Benz Cars. Das Ressort mit Verantwortung für ein jährliches Einkaufsvolumen im zweistelligen Milliarden-Euro-Bereich ist für den Produktionsmaterial-Einkauf und die Kaufteilequalität für die Pkw der Marken Mercedes-Benz und smart sowie für die Transporter der Marke Mercedes-Benz zuständig. Weltweit betreuen rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund 1.500 Lieferanten mit Blick auf alle kaufmännischen und qualitätstechnischen Aspekte.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button