Mit 94 von 100 Punkten erhält die Künzelsauer Live-Kommunikationsagentur die FAMAB-Zertifizierung für Nachhaltigkeit

Künzelsau – Nachhaltigkeit ist für Unternehmen und Konzerne ein wichtiger Unternehmenswert und unter dem Begriff Corporate Social Responsibility verankert. Die konsequente Umsetzung ihrer nachhaltigen Strategie hat sich für die Agentur marbet jetzt ausgezahlt: „Mit Höchstpunktzahl hat marbet die Zertifizierung ‚Sustainable Company powered by FAMAB‘ erhalten. 94 von 100 Punkten. Herzlichen Glückwunsch“, so Bianca Waschelitz, Nachhaltigkeitsbeauftragte beim Branchenverband FAMAB.

Damit erhielt marbet den offiziellen Beleg für den Erfolg ihrer grundlegend nachhaltigen Unternehmensausrichtung nach innen und außen. So hat die Agentur den dauerhaften, ganzheitlichen und wertschätzenden Umgang mit Partnern, Kunden und Mitarbeitern sowie die Standards für ein optimales Arbeitsklima fest in den Arbeitsprozessen verankert: marbet Mitarbeiter kommen z. B. in den Genuss von in der Branche einzigartigen Arbeitszeit- und Karrieremodellen sowie eines riesigen Weiterbildungs-, Gesundheits-, Sport- und Kulturangebots – auch in Kooperation mit dem Würth Mutterkonzern. Konkrete Maßnahmen sind zum Beispiel: regionale Zulieferer, frisches Obst, Fairtrade-zertifizierter Kaffee und Mineralwasser aus der Region und gratis für alle, Organisation mit Blick auf Recyclingkonzepte, Energieeinsparungen und Reduzierung des CO2-Ausstoßes, stressfreie Kommunikation dank interner Kommunikationsregeln des Projekts „Joana“ und gesunde, ausgeglichene Mitarbeiter dank des Gesundheitsprojekts „Alice“.

Quelle: FAMAB

Quelle: FAMAB

„Damit gehören wir nicht nur ökonomisch, sondern auch in Sachen Nachhaltigkeit zu den Top-Playern der Branche“, so Ingo Schwerdtfeger, marbet Geschäftsführer, „an dieser Entwicklung arbeiten wir seit 2011 sehr intensiv – auch im FAMAB-Arbeitskreis. Das Zertifikat ist eine herausragende Bestätigung unserer Strategie.“

Die Branchenstandards für dieses Nachhaltigkeitszertifikat erarbeitete der FAMAB mit dem Arbeitskreis Nachhaltigkeit sowie der staatlich zertifizierten Klimaschutzagentur CO2OL. In den rund 50 Detailfragen des Erhebungsbogens geht es um ökologische, ökonomische und ethische Fragestellungen. Die Vergabe des Siegels „Sustainable Company powered by FAMAB“ wird anhand von Kriterien aus elf Bereichen geprüft, die alle Belange nachhaltigen Handelns berücksichtigen – von Unternehmensführung, Kunden, Lieferanten über Kommunikation und Mitarbeiter bis zum operativen Geschäft. Das Zertifikat wird für zwei Jahre vergeben.

„Ökonomischer Erfolg ist wichtig“, erklärt marbet Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger, „ebenso wichtig ist uns aber, dass wir diesen Erfolg nachhaltig sichern können und nicht auf Kosten unserer Mitarbeiter, Partner und Kunden erzielen – oder gar nachfolgender Generationen. Wir bei der marbet arbeiten jeden Tag daran, unsere Strukturen und Arbeitsprozesse im Sinne des Leitbilds Nachhaltigkeit zu überdenken und anzupassen. Konkret wollen wir uns als ‚Sustainable Company‘ zukunftsorientiert und einzigartig in der Branche positionieren, ein attraktives Arbeitsumfeld für Mitarbeiter schaffen und unschlagbare Angebote für Partner und Kunden anbieten.“

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: